Informationen zum Corona-Virus im Überblick

Noch immer herrscht Ver­un­si­che­rung bezüg­lich des Coro­na-Virus. Was muss ich beach­ten? Wo kann ich mich infor­mie­ren? Was sind die aktu­el­len Anwei­sun­gen?

Die wich­tigs­ten Infor­ma­ti­ons­quel­len zum Coro­na-Virus und zum ber­lin­wei­ten Umgang mit der Coro­na-Pan­de­mie fin­det Ihr auf den Sei­ten des Robert-Koch-Insti­tuts und berlin.de. Dar­über hin­aus haben wir für Euch einen Über­blick über Web­sites und Platt­for­men mit über­sicht­lich und ver­ständ­lich auf­be­rei­te­ten Infor­ma­tio­nen gesam­melt.

Allgemeine Hinweise und Empfehlungen

Die Bun­des­zen­tra­le für gesund­heit­li­che Auf­klä­rung (BZgA) stellt regel­mä­ßig aktu­el­le und fach­lich gesi­cher­te Infor­ma­tio­nen rund um das Coro­na-Virus zur Ver­fü­gung. Auf der Web­site wer­den auch anspre­chen­de, als Text oder Video auf­be­rei­te­te, Hygie­ne- und Ver­halt­ens­emp­feh­lun­gen, ange­bo­ten:

Der Lun­gen­in­for­ma­ti­ons­dienst hat Infor­ma­tio­nen, unter ande­rem des Robert Koch-Insti­tuts, der Bun­des­zen­tra­le für gesund­heit­li­che Auf­klä­rung und der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on (WHO), zusam­men­ge­tra­gen und ver­ständ­lich auf­be­rei­tet:

Das Ger­man Board and Col­le­ge of Obstetrics and Gyne­co­lo­gy hat ein FAQ für schwan­ge­re Frau­en und ihre Fami­li­en zusam­men­ge­stellt:

Wie unter­schei­de ich eine Grip­pe oder eine Erkäl­tung von einer Infek­ti­on mit dem Coro­na-Virus? Die Deut­sche Gesell­schaft für All­ge­mein­me­di­zin und Fami­li­en­me­di­zin (DEGAM) hat dar­über ein Pati­en­ten­fly­er erstellt:

Informationen in leichter Sprache

Auf der Sei­te des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­ums fin­den sich die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen zum Coro­na-Virus und dem Schutz vor dem Virus in leich­ter Spra­che:

Kindgerechte Informationen

Die Stadt Wien hat ein Erklär­vi­deo erstellt, wel­ches Kin­dern das Coro­na-Virus ein­fach erklärt und inzwi­schen auch von deut­schen Schu­len und Kin­der­ein­rich­tun­gen auf den Web­sites ver­öf­fent­licht wird:

Auch der West­deut­sche Rund­funk hat ein Erklär­vi­deo erstellt, wel­ches das Coro­na-Virus für Kin­der erklärt:

UNICEF hat acht Tipps online gestellt, wie Eltern mit ihren Kin­dern über das Coro­na-Virus reden kön­nen:

Palliative Geriatrie zu Hause und im Pflegeheim

Am stärks­ten gefähr­det für schwe­re und töd­li­che Ver­läu­fe einer Infek­ti­on mit dem Coro­na­vi­rus sind älte­re Men­schen, die häu­fig mul­ti­mor­bid und gebrech­lich sind. Die deutsch­spra­chi­ge pal­lia­tiv-geria­ti­sche Fach­ge­sell­schaft FGPG stellt eben­so wie ande­re pra­xis­be­zo­ge­ne Emp­feh­lun­gen aus hos­piz­lich-pal­lia­ti­ver Sicht bereit.

Informationen in verschiedenen Sprachen

Auf der Web­site des Lan­des­amts für Flücht­lings­an­ge­le­gen­hei­ten gibt es Infor­ma­tio­nen für Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner von Flücht­lings­un­ter­künf­ten sowie Hygie­ne­tipps in sie­ben Spra­chen:

Die MiMi – Die Gesund­heits­in­itia­ti­ve Deutsch­land, ein Pro­jekt des Eth­no-Medi­zi­ni­sche Zen­trum e.V. (EMZ), hat zum Coro­na­vi­rus Infor­ma­tio­nen und prak­ti­sche Hin­wei­se in einer Viel­zahl von Spra­chen bereit­ge­stellt.

Linksammlungen

Die Bun­des­ver­ei­ni­gung Lebens­hil­fe e.V. hat eine sehr aus­führ­li­che und über­sicht­li­che Link­samm­lung erstellt. Dabei sind sowohl Tele­fon­num­mern zur Seel­sor­ge, Erklär-Vide­os zum Coro­na Virus als auch Links mit Infor­ma­tio­nen zu aktu­el­len Ent­wick­lun­gen zu fin­den:

Die Web­site patienten-information.de ver­weist in ihrer Link­samm­lung auf aktu­el­le und ver­läss­li­che Infor­ma­tio­nen zum Coro­na-Virus:

 


Enga­giert in Coro­na­zei­ten | Aktua­li­siert: 25.03.2020

Kommentare sind geschlossen.