Sawsan Chebli

Liebe Berlinerinnen
und Berliner,
 
wir leben in unruhigen Zei­ten. Antworten auf die ge­wal­ti­gen, auch gesellschaftspolitischen, Herausforderungen werden immer komplexer. Die Stimmen der Hetzer und jener, die Menschen gegeneinander ausspielen, die die Ge­sell­schaft auseinandertreiben, sind laut. Gerade in diesen Zeiten kommt es auf die vielen Freiwilligen an. Denn sie halten un­se­re Gesellschaft zusammen und bringen unsere Stadt voran. Gerade in diesen Zeiten ist Engagement besonders wichtig. Es gibt uns Mut, es gibt uns Zuversicht.

„Engagement zählt…!“ Dieses Motto der 11. Berliner Frei­wil­li­gen­bör­se steht für mich dafür, dass freiwilliger Einsatz für die Gesellschaft auch ein Bekenntnis zu einem Gemeinwesen ist, das von allen ge­tra­gen wird und für alle da ist. So bietet die Freiwilligenbörse vielen eine Plattform – seien es langjährige Engagierte aus un­ter­schied­li­chen Bereichen der Stadt oder auch ehemals Geflüchtete und Mi­gran­ten. Gesellschaftliche Vielfalt spiegelt sich zunehmend auch in der Vielfalt der Zivilgesellschaft wider. Und so wird auch auf diese Weise deutlich: Engagement zählt! Denn jeder Beitrag, egal von wem, trägt dazu bei, die lebendige Zivilgesellschaft zu stärken und unsere Stadt als lebenswerte Metropole für alle erlebbar zu ma­chen.

In diesem Sinne freue ich mich auf die Berliner Freiwilligenbörse, die schon zum 11. Mal im Roten Rathaus stattfindet, und auf die bunte Vielfalt des Engagements, die wir an den Ständen erleben werden. Ich wünsche uns allen eine erfolgreiche Freiwilligenbörse 2018 und vor allem, dass der Funke überspringt und sich viele Besucherinnen und Besucher für ein freiwilliges Engagement begeistern lassen.
 

Herzlichst,
Sawsan Chebli