Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert von Jung bis AltEngagiert in Bildung und Fortbildung

Tele­fon­Seel­sor­ge

Stand 42

Enga­ge­ment für …

Wesent­lich für die Tele­fon­seel­sor­ge ist die 24/7 Erreich­bar­keit für Rat­su­chen­de, Men­schen in Kri­sen und/ oder schwie­ri­gen Situa­tio­nen. Die­ses auf einer respekt­vol­len, welt­of­fe­nen und anony­men Basis.

Das ist zu tun …

Nach einer qua­li­fi­zier­ten Aus­bil­dung ca. 1 Jahr, über­neh­men Tele­fon­Seel­sor­gen­de 3 Jah­re (30 Dienste/Jahr) den Dienst – Beauf­tra­gung durch das Kura­to­ri­um der KTS BB – am Tele­fon.

Zeit­um­fang und Dau­er …

Es soll­ten 5 Diens­te (a 4Std) in zwei Mona­ten geleis­tet wer­den.

Das bie­ten wir …

– qua­li­fi­zier­te Aus­bil­dung, die ein Jahr dau­ert – Aus­bil­dungs­be­glei­tung durch erfah­re­ne Ehren­amt­li­che – regel­mä­ßi­ge Super­vi­si­on (Pflicht) – regel­mä­ßi­ge Wei­ter­bil­dun­gen (Pflicht)

Hier wer­den Sie tätig …

ber­lin- / deutsch­land­weit

Kon­takt:

Kirch­li­che Tele­fon­Seel­sor­ge in Ber­lin und Bran­den­burg
Post­fach 580251
10412 Ber­lin
Ansprech­part­ner: Uwe Mül­ler
Tele­fon: 030 440 308 224 — 0170 297 44 41
E-Mail: info.berlin@ktsbb.de
Inter­net: http://www.ktsbb.de

Im Bör­sen­ka­ta­log 2020 (Stand März) suchen und blät­tern

Zurück zur Über­sicht der Aus­stel­len­den und ihrer Ange­bo­te

Aktua­li­siert: 10.03.2020