Engagiert von Jung bis Alt

GoVol­un­teer

Stand 7

Engage­ment für …

GoVol­un­teer bringt Pro­jek­te und Ini­tia­tiv­en mit Men­schen zusam­men, die helfen wollen. Auf www.GoVolunteer.com find­et jed­er, der helfen will, schnell und ein­fach ein soziales Pro­jekt, das den per­sön­lichen Fähigkeit­en und Inter­essen entspricht.

Das ist zu tun …

Über 3.000 soziale Pro­jek­te und Events in 100 Städten in Deutsch­land, Öster­re­ich und der Schweiz — auf GoVolunteer.com gibt es also eine Vielzahl an Tätigkeit­en zu ent­deck­en!

Zei­tum­fang und Dauer …

flex­i­bel

Das bieten wir …

Die jew­eili­gen Rah­menbe­din­gun­gen kom­men auf die Organ­i­sa­tio­nen darauf an, an die wir Ehre­namtliche weit­er ver­mit­teln.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

GoVol­un­teer
Am Krögel 2
10179 Berlin
Ansprech­part­ner: Info GoVol­un­teer
Tele­fon: 0176 36398759
E-Mail: info@govolunteer.com
Inter­net: https://govolunteer.com

Engagiert von Jung bis Alt

vos­tel vol­un­teer­ing UG

Stand 7

Engage­ment für …

Finde ein passendes Engage­ment für dich in Berlin mit der dig­i­tal­en Engage­ment­plat­tform vostel.de.

Das ist zu tun …

Auf unser­er Plat­tform find­en Frei­willige unab­hängig von Zeit­bud­get oder Deutschken­nt­nis­sen ein passendes Engage­ment in sozialen, kul­turellen und ökol­o­gis­chen Pro­jek­ten in Berlin.

Zei­tum­fang und Dauer …

Hängt ab vom jew­eili­gen Engage­ment.

Das bieten wir …

Dig­i­tale und per­sön­liche Beratung zu passenden Engage­ment­möglichkeit­en in Berlin.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

vos­tel vol­un­teer­ing UG
Karl-Marx-Platz 12
12043 Berlin
Ansprech­part­ner: Sophie Kahl
Tele­fon: 030 88696272 — 0157 74770781
E-Mail: sophie.kahl@vostel.de
Inter­net: http://www.vostel.de

Engagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern

Botschafter*innen ein­er offe­nen Gesellschaft

Stand 7

Engage­ment für …

Alle Engage­ment­felder

Das ist zu tun …

Infor­ma­tio­nen u.a. zu Wet­tbe­wer­ben und Preisen für bürg­er­schaftlich­es Engage­ment, Best-Prac­tice-Beispiele, mögliche Koop­er­a­tionspart­ner und neue Inspi­ra­tion für Engage­ment.

Zei­tum­fang und Dauer …

Das bieten wir …

So wie im let­zten Jahr mit einem Info­s­tand in der Vorhalle möcht­en wir gerne wieder Frei­willige über den Deutschen Engage­ment­preis als Dach­preis und Ser­vices­telle informieren.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit, bun­desweit

Kon­takt:

Die Offene Gesellschaft
Franklin­straße 27
10587 Berlin
Ansprech­part­ner: Ste­fanie Dil­ger
Tele­fon: 0176 45691011
E-Mail: dilger@die-offene-gesellschaft.de
Inter­net: https://www.die-offene-gesellschaft.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert von Jung bis AltEngagement für Weltanschauung, Politik und GeschichteEngagiert in Katastrophenschutz und Sanitätsdiensten

Ehre­namt bei den Johan­nitern

Stand 7

Engage­ment für …

Eine offene Gesellschaft gibt es nur dann, wenn genug Men­schen für sie ein­treten. Und genau dafür brauchen wir viele Men­schen, für die gesellschaftliche Diskus­sion kein Selb­stläufer ist. Es braucht Botschafter*innen, die sich für Miteinan­der und Tol­er­anz ein­set­zen.

Das ist zu tun …

Für eine offene Gesellschaft kann man sich auf ganz vie­len unter­schiedlichen Wegen engagieren. Online, mit kleinen Aktio­nen oder Debat­ten zur Frage “Welch­es Land wollen wir sein?”

Zei­tum­fang und Dauer …

stetig, flex­i­bler Zeit­ein­satz je nach eige­nen Ressourcen

Das bieten wir …

kosten­los­es Mate­r­i­al, ein bun­desweites Net­zw­erk, indi­vidu­elle und per­sön­liche Betreu­ung, Frei­heit in der Gestal­tung des eige­nen Engage­ments.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Johan­niter-Unfall-Hil­fe e.V. Region­alver­band Berlin
Bern­er Straße 2–3
12205 Berlin
Ansprech­part­ner: Dr. Grze­gorz Wier­ciochin
Tele­fon: 030 816901228 — 0173 6195252
E-Mail: grzegorz.wierciochin@johanniter.de
Inter­net: http://www.johanniter.de/berlin

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis Alt

Zuwen­dung schenken — Lebens­freude gewin­nen

Stand 7

Engage­ment für …

Senior­in­nen und Senioren, die sich entwed­er regelmäßig oder in Form ein­er Grat­u­la­tion zu Jubiläen und Geburt­sta­gen per­sön­liche Kon­tak­te wün­schen; Mitwirkung in den bezirk­lichen Freizeit­stät­ten oder Leitung von Freizeit­grup­pen in den Bere­ichen Sport, kreative Arbeit etc.

Das ist zu tun …

Zuwen­dung und Anerken­nung durch regelmäßige Besuche oder per­sön­liche Grat­u­la­tio­nen ent­ge­gen­brin­gen; in den Senioren­freizeit­stät­ten Unter­stützung im hauswirtschaftlichen oder gartenpflegerischen Bere­ich, Begleitung von Ver­anstal­tun­gen, Leitung von Freizeit­grup­pen

Zei­tum­fang und Dauer …

Nach Tätigkeit und Absprache

Das bieten wir …

Ver­sicherungss­chutz, Aufwand­sentschädi­gung, Fort­bil­dun­gen, jährliche Ehrung von Ehre­namtlichen mit Brunch sowie das gute Gefühl, andere glück­lich zu machen

Hier wer­den Sie tätig …

Bezirk Steglitz-Zehlen­dorf

Kon­takt:

Bezirk­samt Steglitz-Zehlen­dorf von Berlin, Amt für Soziales
Han­na-Renate-Lau­rien-Platz 1
12247 Berlin
Ansprech­part­ner: Bir­git Wei­d­ner
Tele­fon: 030 902992843
E-Mail: soz.ehrenamt@ba-sz.berlin.de
Inter­net: http://www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/auf-einen-blick/ehrenamt/angebote-im-bezirk

Engagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern

Sozialkom­mis­sion Wohn­be­gleitung von Geflüchteten

Stand 7

Engage­ment für …

Sie engagieren sich für geflüchtete Einzelper­so­n­en, Paare und Fam­i­lien, die eine Woh­nung suchen oder im Bezirk Mitte und unmit­tel­bar angren­zend in eine eigene Woh­nun­gen einge­zo­gen sind.

Das ist zu tun …

Unterstützung/Begleitung geflüchteter Per­so­n­en bei der Woh­nungssuche, Woh­nungs­besich­ti­gung, Woh­nung­sein­rich­tung, u.a. wohn­spez­i­fis­che Angele­gen­heit­en, Kita- und Schu­lan­mel­dung, Behör­dengänge

Zei­tum­fang und Dauer …

3–4 Stunden/Woche

Das bieten wir …

Ehre­namt­sausweis und -pauschale von 30€/Monat, Haft- und Unfal­lver­sicherung während Engage­ment, Weit­er­bil­dun­gen (poten­tiell)

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit, Ziel­gruppe muss jedoch beim Job­cen­ter Mitte gemeldet sein.

Kon­takt:

Sozialkom­mis­sion für Wohn­be­gleitung von Geflüchteten
Müller­straße 146
13353 Berlin
Ansprech­part­ner: Hosea Dirschuaer
Tele­fon: 0177 1964177
E-Mail: koordinierung.wohnbegleitung@gmail.com
Inter­net: https://www.berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/aemter/amt-fuer-soziales/ehrenamtsbuero/

Engagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis Alt

Engagiert im Ehre­namtlichen Dienst

Stand 7

Engage­ment für …

ältere Nachbar*innen… — alle­in­ste­hende Senior*innen… — Besucher*innen der Begeg­nungsstät­ten… …in Friedrichshain-Kreuzberg

Das ist zu tun …

kiez­na­he Wohn­bere­ich­sar­beit — Besuchs­di­enst alle­in­ste­hen­der Senior*innen — Mitar­beit in kom­mu­nalen Begeg­nungsstät­ten — Grat­u­la­tio­nen zu Geburt­sta­gen und Ehe­ju­biläen — eigene Gestal­tungsmöglichkeit­en

Zei­tum­fang und Dauer …

abhängig vom Tätigkeits­feld

Das bieten wir …

neue Kon­tak­te im Kiez — Aufwand­sentschädi­gung — Anerken­nung & Wertschätzung — Ver­sicherungss­chutz — kosten­lose Fort­bil­dungsmöglichkeit­en

Hier wer­den Sie tätig …

Friedrichshain-Kreuzberg

Kon­takt:

Bezirk­samt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Amt für Soziales, Ehre­namtlich­er Dienst
Yor­ck­straße 4 — 11
10965 Berlin
Ansprech­part­ner: Uwe Kaczin­s­ki
Tele­fon: 030 902982781
E-Mail: ehrenamt@ba-fk.berlin.de
Inter­net: https://www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg/politik-und-verwaltung/aemter/amt-fuer-soziales/stadtteil-und-seniorenangebote/artikel.149596.php

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis Alt

Evan­ge­lis­ches Johannesstift/ Paul Ger­hard Diakonie gAG

Stand 7

Engage­ment für …

Kinder u. Jugendliche in Kita, Hort, Fam­i­lien­zen­trum und Wohn­gruppe; Besuchs­di­en­ste für ältere Men­schen in deren Zuhause u. in Ein­rich­tun­gen; Begleitung von ster­ben­den Men­schen; All­t­agsas­sis­tenz für Men­schen mit Behin­derun­gen, Pflanzen- u. Roll­stuhlpflege u.v.m.

Das ist zu tun …

Wir freuen uns, wenn Sie sich mit Ihren Fähigkeit­en ein­brin­gen: Zuhören, Vor­lesen, Spie­len, Musizieren, Sin­gen, Tanzen, Kochen, Bus fahren, Einkaufen, Feste mit­gestal­ten, Blu­men pfle­gen, Mobilitätsassistent_in sein, Laufpartner_in sein, Internetlots_in sein u.v.m.

Zei­tum­fang und Dauer …

Kurz- und Langzeit­en­gage­ments möglich; Zeit­ein­satz ist von Engage­ment­tätigkeit abhängig

Das bieten wir …

Fort­bil­dun­gen, Ver­sicherun­gen, Ermäßi­gun­gen, ver­schiedene Vergün­s­ti­gun­gen auf dem SW 26- Gelände; jährliche Würdi­gungsver­anstal­tung “Tag der Ehre­namtlichen”

Hier wer­den Sie tätig …

Span­dau, Neukölln, Kreuzberg, Friedrichshain, Wed­ding, Reinick­endorf. Seit 2018: zusät­zliche Bezirke durch die Ein­satzmöglichkeit­en in dem Gesam­tun­ternehmen der PGD gAG

Kon­takt:

Evan­ge­lis­ches Johannesstift/Paul Ger­hard Diakonie gAG Refer­at Ehre­namt
Schön­walder Allee 26 Haus 12
13587 Berlin
Ansprech­part­ner: Julia Heck­hausen
Tele­fon: 030 33609173
E-Mail: julia.heckhausen@evangelisches-johannesstift.de
Inter­net: http://www.ehrenamt-johannesstift.de

Engagiert von Jung bis Alt

Rente für Alle

Stand 7

Engage­ment für …

die Verbesserung der Lebens­be­din­gun­gen und Unter­stützung von Teil­habe hil­febedürftiger sowie beein­trächtigter Men­schen. Nie­mand darf auf Grund seines Alters, sein­er Beein­träch­ti­gung oder Herkun­ft benachteiligt wer­den.

Das ist zu tun …

Besuchen, betreuen und begleit­en im eige­nen Wohnum­feld, indi­vidu­elle Hil­fe für Betrof­fene (vor­lesen, sich unter­hal­ten, Spiele spie­len…); begleit­en in den nahen Park, zur kul­turellen Ver­anstal­tung oder zum Hausarzt.

Zei­tum­fang und Dauer …

2–10 Stunden/wöchentlich, Zeit­ein­teilung frei

Das bieten wir …

Ver­sicherungss­chutz in Rah­men der ehre­namtlichen Tätigkeit, Ein­führung und Unter­stützung, Erfahrungsaus­tausch im Team, Schu­lun­gen, monatl. Auswandspauschale

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Sozialver­band VdK Berlin-Bran­den­burg e. V.
Lin­ien­straße 131
10115 Berlin
Ansprech­part­ner: Dag­mar Wehle
Tele­fon: 030 864910830
E-Mail: dagmar.wehle@vdk.de
Inter­net: https://www.vdk.de/berlin-brandenburg

Engagiert in NachbarschaftenEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis AltEngagiert in Bildung und Fortbildung

gelebte Nachbarschaft/shilfe

Stand 7

Engage­ment für …

Für die Teil­habe am Leben gibt es den Bere­ich Sup­penküche. Zeit­gle­ich begleit­en wir Men­schen in Resozial­isierungs­maß­nah­men — auch junge, bieten Kul­tur zum Sel­ber­ma­chen, richt­en Ver­anstal­tun­gen aus und bieten Kochkurse an und fördern das Ehre­namt.

Das ist zu tun …

Neben oper­a­tiv­en Tätigkeit­en in der Küche, der Lebens­mit­telbeschaf­fung und Team­leitung fall­en Tätigkeit­en im Büro, dem Medi­en­bere­ich, Ver­anstal­tun­gen und Kochkursen sowie Resozial­isierungsauf­gaben an. Die Ange­botsvielfalt ist wie ein bunter Strauss Blu­men.

Zei­tum­fang und Dauer …

Auf Absprache, jedoch min. 3 Std. pro Ein­satz

Das bieten wir …

Unfall- u. Haftpflichtver­sicherung, monatlich­er Aus­tausch, Fort­bil­dun­gen, Aus­la­gen­er­stat­tung, Aus­bau per­sön­lich­er Fähigkeit­en, Einar­beitung, Absprache möglich­er Tätigkeits­bere­iche

Hier wer­den Sie tätig …

Bei Ver­anstal­tun­gen berlin­weit, Hauptein­satzbere­ich Licht­en­rade

Kon­takt:

Nach­barschaft­szen­trum Sup­penküche Licht­en­rade e.V.
Finch­leystraße 12
12309 Berlin
Ansprech­part­ner: Fr. Skun­ca / Fr. Benkel-Abel­ing
Tele­fon: 01590 3132058 — 0163 8850705
E-Mail: Info@suppenkueche-lichtenrade.de
Inter­net: http://www.suppenkueche-lichtenrade.de

Engagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern Engagiert im Sport

Lan­dess­port­bund Berlin — Engagiert im SPORT

Stand 7

Engage­ment für …

Engagiert wer­den kann sich im Kinder- und Jugend­sport bis hin zum Sport für Ältere und damit für Sportler/-innen mit und ohne Behin­derung aller Alter­sklassen.

Das ist zu tun …

Unter­stützung bei sportlichen Ver­anstal­tun­gen als Helfer, Betä­ti­gung als Übungsleit­er/-in für Sport­grup­pen ver­schieden­er Ziel­grup­pen, Vere­ins-/Ver­band­sar­beit in der Ver­wal­tung und im Vor­stand. Brin­gen Sie sich ein und unter­stützen Sie Ihren Sportvere­in in Ihrem Kiez.

Zei­tum­fang und Dauer …

indi­vidu­elle Absprache mit dem jew­eili­gen Verein/Verband

Das bieten wir …

Fort- und Aus­bil­dun­gen im sportlichen Kon­text, Aufwand­sentschädi­gun­gen, Ver­sicherung, Miter­leben von beson­deren Ver­anstal­tun­gen zu denen nicht jede/-r hinkommt.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Lan­dess­port­bund Berlin — Engagiert im SPORT
Jesse-Owens-Allee 2
14053 Berlin
Ansprech­part­ner: Julia Bor­ries
Tele­fon: 030 30002303
E-Mail: jborries@lsb-berlin.de
Inter­net: http://www.lsb-berlin.de

Engagiert von Jung bis Alt

Arbeit­er­wohlfahrt Berlin Kreisver­band Süd­west e. V.

Stand 7

Engage­ment für …

Betreu­ung von Senioren, Mitar­beit in der Klei­derkam­mer, in den Trödel­stuben sowie beim Bücherbasar

Das ist zu tun …

Unter­stützung beim Mit­tagstisch sowie bei den Kaf­fee- und Spiele-Nach­mit­ta­gen

Zei­tum­fang und Dauer …

nach Vere­in­barung

Das bieten wir …

all­ge­mein­er Erfahrungsaus­tausch, kollek­tive Haftpflichtver­sicherung, kleine Aufwand­sentschädi­gung

Hier wer­den Sie tätig …

Steglitz-Zehlen­dorf und Tem­pel­hof-Schöneberg

Kon­takt:

Arbeit­er­wohlfahrt Berlin Kreisver­band Süd­west e. V./Arbeiterwohlfahrt Lan­desver­band Berlin e. V.
Osdor­fer Straße 121
12207 Berlin
Ansprech­part­ner: Frau Kronheim/Frau Keck
Tele­fon: 030 71387090/50
E-Mail: steglitz@awo-suedwest.de
Inter­net: http://awo-suedwest.berlin

International engagiert und für MenschenrechteEngagiert von Jung bis AltEngagiert in Katastrophenschutz und SanitätsdienstenEngagiert in Bildung und Fortbildung

Teamgeist, Tech­nik, Her­aus­forderung, Hob­by

Stand 7

Engage­ment für …

Wir suchen Män­ner und Frauen, von 10 bis … Jahren, die inter­esse haben im Team zu helfen, den Umgang mit Tech­nik der ver­schieden­sten Art nicht scheuen, immer wieder neue Her­aus­forderun­gen annehmen und mit Spaß ein mal ganz anderes Hob­by wagen.

Das ist zu tun …

Unser Ziel ist mit aus­ge­bilde­ten Helferin­nen und Helfern in gesellschaftlichen Not­la­gen tech­nisch zu helfen. Hier­für bilden wir in ver­schieden­sten Tech­nikfeldern aus. Engagierte suchen wir auch für unsere Jugen­dar­beit, Öffentlichkeit­sar­beit, Verpfle­gung, …

Zei­tum­fang und Dauer …

Unsere reg­uläre Aus­bil­dung find­et immer mon­tags, von 19 bis 21:30 Uhr statt.

Das bieten wir …

Wir bieten die Erfahrung des gemein­samen Trainierens und Helfens. Aufre­gende Her­aus­forderun­gen und für Jugendliche auch einige Aben­teuer. Ein­satzk­lei­dung, Tech­nik und Kam­er­ad­schaft

Hier wer­den Sie tätig …

Wir sind oft in unserem Bezirk tätig, bewälti­gen aber auch Auf­gaben im gesamten Berlin­er Raum sowie im Land Bran­den­burg. Aus­bil­dungsab­hängig sind auch Aus­land­sein­sätze möglich.

Kon­takt:

Bun­de­sanstalt Tech­nis­ches Hil­f­swerk
Gall­witza­llee 123–143
12249 Berlin
Ansprech­part­ner: Orts­beauf­tragter Oliv­er Schultz
Tele­fon: 0152 09020300
E-Mail: oliver.schultz@thw-tempelhof-schoeneberg.de
Inter­net: https://ov-berlin-tempelhof-schoeneberg.thw.de/

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis Alt

Net­zw­erk für psy­chisch kranke Men­schen

Stand 7

Engage­ment für …

VITA e.V. Berlin betreut seit mehr als 30 Jahren psy­chisch kranke Men­schen in ambu­lanten Ein­rich­tun­gen. Seit eini­gen Jahren betreuen wir auch Obdachlose Frauen mit Kindern und in der Heer­str. eine von Ehre­namtlichen betriebene Büch­er­stube. sowie eine Kaf­feerösterei.

Das ist zu tun …

Begleitung von psy­chisch kranken Men­schen, Hil­fe bei Aus­flü­gen und Festen,Hilfe in der Büch­er­stube und in der Kaf­feerösterei. In den Ein­rich­tun­gen in ver­schiede­nen Bezirken mit den Klien­ten Spiele machen, Biogra­phiear­beit begleit­en, nach Bedarf auch Strick­en und Kochen.

Zei­tum­fang und Dauer …

Regelmäßig ein­mal die Woche oder nach Bedarf

Das bieten wir …

Einar­beitung, Probezeit,Versicherungsschutz,Teilnahme an Dien­st­be­sprechun­gen

Hier wer­den Sie tätig …

Char­lot­ten­burg-Wilmers­dorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Trep­tow-Köpenick, Neukölln, Pankow

Kon­takt:

Vere­in für Inte­gra­tive Ther­a­peutis­che Ange­bote; VITA e.V. Berlin
Heer­straße 12 — 14
14052 Berlin
Ansprech­part­ner: Diet­rich Schip­pel
Tele­fon: 030 45475421 — 0173 9636569
E-Mail: bdschippel@t-online.de
Inter­net: http://www.vita-ev.de

Engagiert in NachbarschaftenEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis Alt

30 Jahre “Enkel Dich fit!” – Großel­tern­di­enst

Stand 7

Engage­ment für …

Gesucht wer­den Ältere, die als Wun­schgroßel­tern wohnort­nah an Kinder vorallem allein­erziehen­der Eltern ver­mit­telt wer­den. Wun­schgroßel­tern erleben so das Gefühl gebraucht zu wer­den, Kinder erhal­ten Kon­takt zur älteren Gen­er­a­tion und die Eltern wer­den ent­lastet.

Das ist zu tun …

Wun­schgroßel­tern schenken Kindern Zeit, indem sie mit ihnen z.B. spie­len, sin­gen, lesen, basteln, Aus­flüge machen usw. Die Kinder sind zwis­chen 0 und 10 Jahre alt.

Zei­tum­fang und Dauer …

1–2 mal wöchentlich 2 – 4 Stun­den, max. 20 Stun­den im Monat, unbe­fris­tet

Das bieten wir …

Monatliche Ver­anstal­tun­gen für die Wun­schgroßel­tern: Wun­schgroßel­tern-Früh­stück, Gespräch­skreis, Weit­er­bil­dun­gen, Aus­flüge

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Großel­tern­di­enst / Berlin­er Frauen­bund 1945 e.V.
Warschauer Straße 58a
10243 Berlin
Ansprech­part­ner: Hel­ga Krull
Tele­fon: 030 2920322 oder 030 2135514
E-Mail: grosselterndienst@t-online.de
Inter­net: http://www.grosselterndienst.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert von Jung bis AltEngagiert in Katastrophenschutz und Sanitätsdiensten

Arbeit­er-Samarit­er-Bund Lan­desver­band Berlin e.V.

Stand 7

Engage­ment für …

Unseren Wasser­ret­tungs­di­enst, unseren Besuchs­hunde­di­enst, 1. Hil­fekurse für Kinder, unseren Wün­schewa­gen und unseren Katas­tro­phen­schutz gesucht. Zudem sind die Dien­ste Frei­williges Jahr und der Bun­des­frei­willi­gen Dienst in ver­schieden­sten Bere­ichen möglich.

Das ist zu tun …

Der ASB bietet eine Vielfalt an ehre­namtlichen Tätigkeit­en an, abhängig vom jew­eili­gen Pro­jekt, z.B. den Dienst auf der Wasser­ret­tungssta­tion, den direk­ten Ein­satz bei Katas­tro­phen und Unglücks­fällen oder Ver­anstal­tun­gen und vieles mehr.

Zei­tum­fang und Dauer …

Hängt vom Tätigkeits­bere­ich ab, von ein bis zwei Mal in der Woche bis ein­mal monatlich.

Das bieten wir …

Vielfältige Tätigkeits­bere­iche und Lern­möglichkeit­en, per­sön­liche Beratung und feste Ansprechpartner*innen im jew­eili­gen Pro­jekt, Ver­sicherungss­chutz, Aus­tauschtr­e­f­fen und mehr.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Arbeit­er-Samarit­er-Bund Lan­desver­band Berlin e.V.
Rudolf­s­traße 9
10245 Berlin
Ansprech­part­ner: Sita Bär
Tele­fon: 030 21307111
E-Mail: s.baer@asb-berlin.de
Inter­net: http://www.asb-berlin.de

Engagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern

Berlin­er Tafel e.V.

Stand 7

Engage­ment für …

Die Berlin­er Tafel ist ein 1993 gegrün­de­ter gemein­nütziger Vere­in, der bedürftige Men­schen mit Lebens­mit­teln unter­stützt. Die Berlin­er Tafel erre­icht monatlich bis zu 125.000 Bedürftige und finanziert sich auss­chließlich durch Spenden und Mit­glieds­beiträge.

Das ist zu tun …

Berlin­er Tafel- Lebens­mit­tel­sortierung, Ein­sam­mel- und Aus­fahr­touren KIM­BA-Kochen mit Kindern LAIB und SEELE-Lebens­mit­te­laus­gabe an Bedürftige

Zei­tum­fang und Dauer …

ab 2 Stun­den je nach Tätigkeit

Das bieten wir …

Ver­sicherung, Feste, Freikarten für ver­schiedene Ver­an­taltun­gen, Ausze­ich­nun­gen

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Berlin­er Tafel e.V.
Beussel­straße 44 n-q Gebäude 30A
10553 Berlin
Ansprech­part­ner: Mar­ga Jaskul­la
Tele­fon: 030 68815009
E-Mail: ehrenamt@berliner-tafel.de
Inter­net: http://www.berliner-tafel.de

Engagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern

Vere­in für Berlin­er Stadt­mis­sion

Stand 7

Engage­ment für …

Ca. 70 Ein­satzstellen freuen sich auf Unter­stützung. Es gibt Tätigkeit­en u.a. mit woh­nungslosen Men­schen, Geflüchteten, Kindern, Jugendlichen oder Älteren. Das Pro­jekt „Ehre­namt für Per­spek­tive“ bietet Geflüchteten Engage­ments inner­halb oder außer­halb des Werkes.

Das ist zu tun …

Die ehre­namtlichen Tätigkeit­en sind äußerst vielfältig. Vieles davon find­et im direk­ten zwis­chen­men­schlichen Kon­takt statt. Zudem gibt es ein bre­ites Spek­trum von admin­is­tra­tiv­en bis kreativ­en Tätigkeit­en.

Zei­tum­fang und Dauer …

Zeit und Umfang wer­den indi­vidu­ell fest­gelegt.

Das bieten wir …

Einar­beitung und Begleitung, Ver­sicherungss­chutz, Qual­i­fizierungsange­bote, jährlich­es Dankevent. Ein Werk, das sich auf Sie freut!

Hier wer­den Sie tätig …

Ein­sat­zorte gibt es in vie­len Bezirken Berlin sowie in Bran­den­burg.

Kon­takt:

Berlin­er Stadt­mis­sion
Lehrter Straße 68
10557 Berlin
Ansprech­part­ner: Lydia Kunz
Tele­fon: 030 690335004 — 0175 2975713
E-Mail: ehrenamt@berliner-stadtmission.de
Inter­net: https://www.berliner-stadtmission.de/

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Umwelt, Natur und TiereEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis Alt

Kurz-, mit­tel- und langfristige Frei­willi­gen­di­en­ste

Stand 7

Engage­ment für …

Im Rah­men Work­camps und Frei­willi­gen­di­en­sten ver­mit­teln wir Men­schen zwis­chen 16 und 99 Jahren an gemein­nützige Pro­jek­te und Ein­satzstellen. Auch bei den ijgd selb­st gibt es vielfältige Möglichkeit­en ehre­namtlichen Engage­ments.

Das ist zu tun …

Die Tätigkeits­felder unser­er Frei­willi­gen­di­en­ste sind z.B. Soziales, Ökolo­gie, Demokratie oder Denkmalpflege. Ehre­namtlich­es Engage­ment im Vere­in ist u.a.: Vor­stand­sar­beit, Vere­in­sar­beit in ver­schiede­nen Arbeits­grup­pen, die Leitung von Sem­i­naren und Work­camps.

Zei­tum­fang und Dauer …

2 Wochen bis 18 Monate (Teil- und Vol­lzeit möglich)

Das bieten wir …

päd­a­gogis­che Begleitung während des Frei­willi­gen­di­en­stes, beglei­t­ende Bil­dungss­minare, in langfristi­gen Frei­willi­gen­di­en­sten: u.a. monatlich­es Taschen­geld, Sozialver­sicherung.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Inter­na­tionale Jugendge­mein­schafts­di­en­ste (ijgd)
Glo­gauer Straße 21
10999 Berlin
Ansprech­part­ner: Jose­fine Bom­ba
Tele­fon: 030 612031360
E-Mail: josefine.bomba@ijgd.de
Inter­net: https://www.ijgd.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern

IG Berlin­er Betreu­ungsvere­ine

Stand 7

Engage­ment für …

Wir berat­en, schulen und gewin­nen ehre­namtliche Betreuer/innen. Betreuer/in nach dem Betreu­ungs­ge­setz zu sein bedeutet, einen hil­fs­bedürfti­gen Men­schen rechts­geschäftlich zu vertreten.

Das ist zu tun …

Betreu­ung bedeutet die rechtliche Vertre­tung der zu betreuen­den Per­son unter Ein­beziehung deren Wohls und Wil­lens. Es bedeutet nicht die Über­nahme von Krankenpflege, Begleitun­gen, Hil­fen im Haushalt, Trans­porte usw. Die Auf­gabe für Betreuer ist es dies zu organ­isieren.

Zei­tum­fang und Dauer …

Je nach Fall wenige Stun­den die Woche. Vielle­icht auch mal mehr oder weniger

Das bieten wir …

Kosten­lose Fort­bil­dung und Beratung. Erfahrungsaus­tausch. Jährliche Aufwand­sentschädi­gung von 399 EUR pro Fall und Jahr.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Inter­essens­ge­mein­schaft Berlin­er Betreu­ungsvere­ine
Lück­straße 72
10317 Berlin
Ansprech­part­ner: Jan Salzwedel
Tele­fon: 030 28472424 0
E-Mail: salzwedel@btwerk.de
Inter­net: http://www.berliner-betreuungsvereine.de

Engagiert für Umwelt, Natur und TiereEngagiert von Jung bis AltEngagiert in Bildung und Fortbildung

Berlin­er Abfallcheck / Berlin­er Energiecheck

Stand 7

Engage­ment für …

Das Pro­jekt “Berlin­er Energie‐und Abfallcheck” ist ein kosten­los­es Beratungsange­bot ‐ beson­ders für Leute mit wenig Geld. Der BUND schult Energiespar‐ und Abfall­ber­ater, die vor Ort, im Haushalt, zeigen, wie jede*r mit geringem Aufwand Müll und Kosten reduzieren kann.

Das ist zu tun …

In Haushal­ten aufzeigen, wie jede*r Energie­ver­brauch, Müll und Ressourcen sparen kann. Weniger Energie­ver­brauch schont die Kasse, weniger Müll, Reparatur und Wiederver­wen­dung ent­las­ten auch das Kli­ma ‐ Prak­tis­ch­er Kli­maschutz also !

Zei­tum­fang und Dauer …

Schu­lung: 30 Stun­den, Beratung: ca. 1,5 h, Info­s­tand: indi­vidu­ell

Das bieten wir …

Nach der umfan­gre­ichen, kosten­freien Schu­lung durch Berlins größtem Umweltver­band gehen Sie ein­er ehre­namtlichen Tätigkeit nach, Aufwand­sentschädi­gung wird bezahlt.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

BUND Berlin e.V.
Crellestraße 35
10827 Berlin
Ansprech­part­ner: Matthias Krüm­mel
Tele­fon: 030 78790060 — 0177 2836068
E-Mail: abfallcheck@bund-berlin.de
Inter­net: https://www.bund-berlin.de/

Engagiert in KulturEngagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis Alt

Berlin Greeter — Komm­ste. Kiek­ste. Staunste.

Stand 7

Engage­ment für …

Berlin Greeter sind Berliner/innen, die ihre Liebe zur Stadt mit Berlin-Besuch­ern aus aller Welt teilen möcht­en. Die per­sön­lichen Geschicht­en, die fest mit dem eige­nen Kiez ver­bun­den sind, hin­ter­lassen einen ganz beson­deren Blick auf unsere Stadt.

Das ist zu tun …

In ein­er per­sön­lichen Begeg­nung (Spazier­gang, Fahrrad­tour, etc.) wer­den Berlin-Besuch­er an Orte geführt und erfahren Geschicht­en, die in keinem Reise­führer ste­hen. Ein kul­tureller Aus­tausch, von dem alle Beteiligten prof­i­tieren.

Zei­tum­fang und Dauer …

Ein Greet kann indi­vidu­ell gestal­tet wer­den und dauert in der Regel zwei bis vier Stun­den.

Das bieten wir …

Greets sind ver­gle­ich­bar mit Tre­f­fen zwis­chen Fre­un­den. Wir geben Hil­festel­lung beim „Sto­ry­telling“ oder wie ich den roten Faden für eine Greet finde.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Berlin Greeter
Zossen­er Straße 55–58
10961 Berlin
Ansprech­part­ner: Ste­fanie Jost
Tele­fon: 030–20 23 85 08
E-Mail: steffi@berlin-greeter.org
Inter­net: http://www.berlin-greeter.org

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern

EINE_R VON UNS

Stand 7

Engage­ment für …

Men­schen jeden Alters – unab­hängig von eth­nis­ch­er Herkun­ft, Nation­al­ität, Geschlecht, sex­ueller Ori­en­tierung oder Weltan­schau­ung

Das ist zu tun …

Bei uns gibt es sehr vielfältige und unter­schiedliche Ein­satzmöglichkeit­en für Ehre­namtliche: z.B. Paten­schaften für Geflüchtete, Begleitung von Ferien­fahrten, Fam­i­lien- und Ster­be­be­gleitung im Hos­piz, Freizeitak­tiv­itäten mit Senioren

Zei­tum­fang und Dauer …

Von Tage­sein­sätzen bis zu langfristigem Engage­ment ist alles möglich.

Das bieten wir …

Fach­liche Einar­beitung und Begleitung, Probezeit, Aus­tausch und Super­vi­sion, Weit­er­bil­dung, Ver­sicherung während des Ehre­namts, Aufwandspauschale

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin­weit

Kon­takt:

Human­is­tis­ch­er Ver­band Deutsch­lands Berlin-Bran­den­burg KdöR
Wall­straße 61–65
10179 Berlin
Ansprech­part­ner: Petra Wohlfahrt
Tele­fon: 030 613904221
E-Mail: freiwilligenkoordination@hvd-bb.de
Inter­net: https://humanistisch.de/hvd-bb

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert von Jung bis Alt

Ehre­namtlich engagiert in der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V.

Stand 7

Engage­ment für …

Sie kön­nen sich für rheumakranke Men­schen unter­schiedlichen Alters engagieren. Sie engagieren sich inner­halb der Selb­sthil­fe­or­gan­i­sa­tion Rheuma-Liga Berlin. Es gibt ganz ver­schiedene For­men für ein Engage­ment.

Das ist zu tun …

Helfer im Gen­er­a­tio­nen­bad, Besuchs­di­enst, Prax­is Engel, Kinder­be­gleitung im Kinder­be­gleit­pro­jekt, Klein­bus­fahrer, Tele­fon­ist, Büro­helfer, Ver­anstal­tung­shelfer

Zei­tum­fang und Dauer …

2–4 Stun­den wöchentlich, 1 bis 4 Mal monatlich

Das bieten wir …

fes­ten Absprech­part­ner, Arbeit im Pro­jekt, Basiss­chu­lung, Fort­bil­dung, Ver­sicherung, Aus­tauschtr­e­f­fen, ggf. Aufwand­sentschädi­gung und Fahrtkosten­er­stat­tung, viele Ver­anstal­tun­gen

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin­weit, Pankow, Mitte, Char­lot­ten­burg, Tem­pel­hof-Schöneberg, Steglitz-Zehlen­dorf, Neukölln

Kon­takt:

Deutsche Rheuma-Liga Berlin e.V.
Marien­dor­fer Damm 161 a
12107 Berlin
Ansprech­part­ner: Bertram Wit­tig
Tele­fon: 030 322902951 — 030 322902950
E-Mail: wittig@rheuma-liga-berlin.de
Inter­net: https://rheuma-liga-berlin.de/

International engagiert und für MenschenrechteEngagiert in KulturEngagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern Engagiert in Bildung und Fortbildung

move­G­LOB­AL e.V.

Stand 7

Engage­ment für …

Ihr Engage­ment zählt, der Ver­band move­G­LOB­AL e.V. set­zt sich ein für The­men wie Migra­tion, Inte­gra­tion, Flucht und Entwick­lung sowie poli­tis­che Par­tizipa­tion von migrantis­che Bürg­ern und Bürg­erin­nen, Migrantenor­gan­i­sa­tio­nen.

Das ist zu tun …

Das sind Ihre Auf­gaben: Unter­stützung bei der ehre­namtlichen Flüchtlingsar­beit, Unter­stützung bei der Pro­jek­tar­beit, Pflege der Web­seite, Betreu­ung sozialer Medi­en (face­book), Unter­stützung bei der Organ­i­sa­tion von Ver­anstal­tun­gen

Zei­tum­fang und Dauer …

10 bis 15 Stun­den pro Woche

Das bieten wir …

flex­i­ble Zeit­ein­teilung, Teil­nahme an kosten­freien Seminare/Workshops/Weiterbildungskurse

Hier wer­den Sie tätig …

 Es erwartet die frei­willige Mitarbeiter/in eine angenehme und fre­undliche Atmo­sphäre im Herzen von Berlin Neukölln

Kon­takt:

move­G­LOB­AL e.V.
Am Sud­haus 2
12053 Berlin
Ansprech­part­ner: Eliz­a­beth Beloe
Tele­fon: 030 24171844 — 0176 48190783
E-Mail: kontakt@moveglobal.de
Inter­net: http://www.moveglobal.de

Engagiert von Jung bis AltEngagiert in Bildung und Fortbildung

Senior­part­ner in School e.V.

Stand 7

Engage­ment für …

SiS unter­stützen Schü­lerin­nen und Schüler an Berlin­er Schulen in Kon­flik­t­si­t­u­a­tio­nen und tra­gen so zur Gewalt­präven­tion bei. Mitar­beit in den Willkom­men­sklassen, Bil­dungs­be­gleitung, Einzel­be­treu­ung sind eben­falls willkom­men. SiS bildet eine Brücke zwis­chen Alt und Jung.

Das ist zu tun …

Senioren*innen arbeit­en ehre­namtlich als von uns aus­ge­bildete Mediator*innen. Sie helfen Schülern*innen bei Kon­flik­ten, ihre Prob­leme mit Hil­fe der gewalt­freien Kom­mu­nika­tion selb­st zu lösen. Helfende Einzelge­spräche stärken ihre per­sön­liche Entwick­lung.

Zei­tum­fang und Dauer …

1 x wöchentlich ca. 5 Stun­den an ein­er Berlin­er Grund- oder Sekun­darschule bzw. Gym­na­si­um.

Das bieten wir …

Kosten­lose Weit­er­bil­dung zum/r Schulmediator*in, sowie Fort­bil­dungsange­bote. Sie wer­den für Ihre Tätigkeit unfall- und haftpflichtver­sichert. Keine Fahrtkosten­er­stat­tung.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Senior­part­ner in School e.V. Lan­desver­band Berlin
Lauter­straße 19
12159 Berlin
Ansprech­part­ner: Bir­git Johannssen / Anette Hönig
Tele­fon: 030 62728048
E-Mail: geschaeftsstelle@seniorpartner-berlin.de
Inter­net: https://www.seniorpartner-berlin.de/

Engagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern

Volkssol­i­dar­ität #machtsinn

Stand 7

Engage­ment für …

Die Volkssol­i­dar­ität bietet eine ganze Band­bre­ite von Engage­ment­möglichkeit­en für unter­schiedliche Ziel­grup­pen: Für Kinder und für ältere Men­schen, für alte und neue Nach­barin­nen und Nach­barn. Ziel ist eine starke Zivilge­sellschaft und Schaf­fung von Teil­habechan­cen.

Das ist zu tun …

Frei­willige kön­nen die unter­schiedlich­sten Tätigkeit­en übernehmen, von Vor­leses­tun­den für Senior­in­nen und Senioren über organ­isatorische Unter­stützung in Nach­barschaft­sein­rich­tun­gen bis hin zur Gestal­tung eigen­er Ange­bote.

Zei­tum­fang und Dauer …

Zei­tum­fang und Dauer kön­nen flex­i­bel gestal­tet wer­den.

Das bieten wir …

Ansprechpartner*in, Fach­liche Begleitung, Qual­i­fizierung, Übungsleit­er­pauschale bzw. Aufwand­sentschädi­gung, Unfall- und Haftpflichtver­sicherung, Anerken­nungsver­anstal­tun­gen,

Hier wer­den Sie tätig …

Bezirke: Pankow, Mitte, Friedrichshain, Kreuzberg, Marzahn-Hellers­dorf, Licht­en­berg, Trep­tow und Köpenick

Kon­takt:

Volkssol­i­dar­ität Lan­desver­band Berlin e. V.
Storkow­er Straße 111
10407 Berlin
Ansprech­part­ner: Sebas­t­ian Weg­n­er
Tele­fon: 030 403661030 — 0173 3576383
E-Mail: sebastian.wegner@volkssolidaritaet.de
Inter­net: https://www.volkssolidaritaet.de/berliner-volkssolidaritaet/

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis AltEngagiert im Sport

die reha e.v. Soziale Dien­ste mit Kon­tur

Stand 7

Engage­ment für …

Mit unseren Ange­boten unter­stützen wir Men­schen mit geistiger Behinderung/Lernschwierigkeiten oder ein­er seel­is­chen Beein­träch­ti­gung. Also ganz nor­male Men­schen, mit Eigen­heit­en, Eck­en und Kan­ten.

Das ist zu tun …

Ob Sportange­bote, Lit­er­aturkurse, Gartengestal­tung, Begleitung, Spiele, Gespräche, Kochen und Back­en oder Musizieren — bei uns kön­nen Sie Ihren Hob­bys und Inter­essen gemein­sam mit anderen nachge­hen — vielle­icht haben Sie ja auch eine eigene Idee?

Zei­tum­fang und Dauer …

indi­vidu­ell, stun­den­weise, nach Absprache

Das bieten wir …

Ver­sicherung, Fahrkosten, Kostenüber­nahme für Führungszeug­nis

Hier wer­den Sie tätig …

Mitte, Pankow, Marzahn-Hellers­dorf, Licht­en­berg, Friedrichshain-Kreuzberg sowie in Straus­berg und Rüder­s­dorf (MOL)

Kon­takt:

die reha e.v. Soziale Dien­ste mit Kon­tur
Wey­de­mey­er­straße 2/2a
10179 Berlin
Ansprech­part­ner: Hen­rik Woldt
Tele­fon: 030 29341318
E-Mail: henrik.woldt@diereha.de
Inter­net: https://diereha.de/

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in NachbarschaftenEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis AltEngagiert in Bildung und Fortbildung

SOPHIA Berlin Gemein­nützige e.V.

Stand 7

Engage­ment für …

Wir suchen Frei­willige für unsere Kiezarbeit, in denen wir für Jed­er­mann ver­schiedene Aktiv­itäten, wie z.B. Vorträge, Krabbel­grup­pen, Musik­ther­a­pie, Bal­ance­train­ing, gemein­sames Kochen, jahreszeitliche Events und Feiern und vieles, vieles mehr anbi­eten.

Das ist zu tun …

Wir suchen ins­beson­dere Frei­willige, die selb­st­ständig fol­gende Kurse leit­en kön­nten: — Englis­chkurs — Tech­nikkurs — Kochkurs — Krabbel­gruppe — Eltern-Kind-Kaf­fee — Hausaus­f­gaben­hil­fe Darüber hin­aus ist immer Hil­fe und Unter­stützung gerne gese­hen.

Zei­tum­fang und Dauer …

je nach Beschäf­ti­gung 2–4 h wöchentlich

Das bieten wir …

Ehre­namtlichen­tr­e­f­fen alle zwei Monate, Fahrkosten­er­stat­tung, Unfall- und Haftpflichtver­sicherung

Hier wer­den Sie tätig …

Marzahn-Hellers­dorf, Licht­en­berg, Marien­felde Süd, Licht­en­rade

Kon­takt:

SOPHIA Berlin Gemein­nützige e.V.
Mehrow­er Allee 52
12687 Berlin
Ansprech­part­ner: Eileen Seibt-Zudse
Tele­fon: 030 930208729 — 0178 3300199
E-Mail: seibt@sophia-berlin.de
Inter­net: http://www.sophia-berlin.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Umwelt, Natur und TiereEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis AltEngagiert im Sport

Fam­i­lien­zen­trum MANNA

Stand 7

Engage­ment für …

Unter­stützung des päd­a­gogis­chen Per­son­als in der: Kita (58 Kinder in drei Grup­pen) der offe­nen Nach­mit­tags­be­treu­ung für Grund­schüler Seniorinnen/ Senioren (Sport und Freizei­tange­bote) Demen­zarbeit (Begleitung)

Das ist zu tun …

Engage­ment für Kita- und Grund­schulkinder — Esse­naus­gabe und Küche — Hausaufgabenbetreuung/ Lese­nach­hil­fe — Bas­tel-/ Spiel-/ Sportange­bote — MANNA Garten und Natur­päd­a­gogik — AG Tanz, The­ater, Schach Engage­ment für Senioren Angebotsplanung/ Begleitung von Aus­flü­gen

Zei­tum­fang und Dauer …

ein- bis zweimal wöchentlich 2–4 Stun­den in der offe­nen Nach­mit­tags­bereu­ung oder nach Absp

Das bieten wir …

Haup­tamtliche Begleitung, Feed­back Gespräche, Fort­bil­dung ggf. Super­vi­sion, Ver­sicherung, Über­nahme von Fahrtkosten, Vergün­s­ti­gung (z.B. in Museen), Ein­ladun­gen zu Ver­anstal­tun­gen

Hier wer­den Sie tätig …

Neukölln Gropiusstadt, direkt U Lip­schitza­llee

Kon­takt:

Fam­i­lien­zen­trum MANNA Mal­teser Hil­fs­di­enst e.V.
Lip­schitza­llee 72
12353 Berlin
Ansprech­part­ner: Lars Dit­te­brand
Tele­fon: 030 60258284 — 0179 7513439
E-Mail: lars.dittebrand@malteser.org
Inter­net: https://www.malteser-berlin.de/kinder-jugend-familie-schule/familienzentrum-manna.html

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis Alt

Tele­fon­seel­sorge Berlin e.V.

Stand 7

Engage­ment für …

Bei uns kön­nen sich Frei­willige engagieren, um Men­schen in Not an jedem Tag im Jahr rund um die Uhr am Tele­fon beizustehen.Wir helfen den Anruferin­nen und Anrufern, Gedanken zu ord­nen, Licht ins Dunkel zu brin­gen, Per­spek­tiv­en aufzuzeigen.

Das ist zu tun …

Die ehre­namtliche Mitar­beit ist der Dienst am Tele­fon. Diese Mitar­beit umfasst die Arbeit am Tele­fon auch in der Nacht. Wir suchen Men­schen, die ein­fühlsam, geduldig und belast­bar sind. Ehre­namtliche Mitar­beit­er wer­den sorgfältig auf die Arbeit am Tele­fon vor­bere­it­et.

Zei­tum­fang und Dauer …

Die Aus­bil­dung dauert 1 Jahr

Das bieten wir …

Vielfältige Fort­bil­dun­gen und Super­vi­sio­nen

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin-Neukölln

Kon­takt:

Tele­fon­seel­sorge Berlin e.V.
Nansen­straße 27
12047 Berlin
Ansprech­part­ner: Bar­bara Borg­wardt
Tele­fon: 030 6135023
E-Mail: mail@telefonseelsorge-berlin.de
Inter­net: http://www.telefonseelsorge-berlin.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis Alt

BeSuBer­lin

Stand 7

Engage­ment für …

In Berlin nehmen sich jedes Jahr ca.450 Men­schen das Leben. Im Durch­schnitt hin­ter­lässt jed­er Suizid fünf bis sieben Men­schen, die durch die Erleb­nisse schw­er belastet sind. Die Zahl der Suizid­ver­suche wird von Experten auf die 15–20fache Höhe geschätzt.

Das ist zu tun …

Wir bieten Raum zum Sprechen, zum Trauern, zum Schweigen in unser­er Beratungsstelle, am Tele­fon oder beim gemein­samen Spazier­gang.

Zei­tum­fang und Dauer …

bitte Anfrage an Pro­jek­t­mi­tar­beit­er richt­en

Das bieten wir …

Super­vi­sio­nen und Weit­er­bil­dun­gen. Eigene Erfahrun­gen kön­nen einge­bracht wer­den. Die the­o­retis­chen Grund­la­gen für die Beratungsar­beit wer­den ver­mit­telt.

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin-Neukölln

Kon­takt:

Beratung für Suizid­be­trof­fene
Nansen­straße 27
12047 Berlin
Ansprech­part­ner: Bar­bara Borg­wardt
Tele­fon: 030 6135023
E-Mail: mail@telefonseelsorge-berlin.de
Inter­net: http://www.besu-berlin.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert von Jung bis AltEngagiert in Bildung und Fortbildung

ehre­namtliche Mitar­beit als Tele­fon­seel­sor­gende

Stand 7

Engage­ment für …

Zu den Wesens­merk­malen der Tele­fon­Seel­sorge gehört es, dass das Tele­fon Tag und Nacht durch Mitar­bei­t­ende beset­zt ist, und somit den Anrufend­en in Krisen­si­t­u­a­tio­nen zur Ver­fü­gung ste­ht.

Das ist zu tun …

Nach ein­er kosten­losen qual­i­fizierten Aus­bil­dung ca. 1 Jahr, übernehmen Tele­fon­Seel­sor­gende 3 Jahre (30 Dienste/Jahr) den Dienst – Beauf­tra­gung durch das Kura­to­ri­um der KTS BB – am Tele­fon.

Zei­tum­fang und Dauer …

Für den Dienst, ist jed­er Tag in sechs Schicht­en eingeteilt.

Das bieten wir …

– qual­i­fizierte Aus­bil­dung, die ein Jahr dauert – Aus­bil­dungs­be­gleitung durch erfahrene Ehre­namtliche – regelmäßige Super­vi­sion (Pflicht) – regelmäßige Weit­er­bil­dun­gen (Pflicht)

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin/ deutsch­landweit

Kon­takt:

DWBO e.V. c/o Kirch­liche Tele­fon­Seel­sorge in Berlin und Bran­den­burg (KTS BB)
Post­fach 580251
10412 Berlin
Ansprech­part­ner: Uwe Müller
Tele­fon: 030 440308224 — 0170 2974441
E-Mail: info.berlin@ktsbb.de
Inter­net: http://www.ktsbb.de

Engagiert für Umwelt, Natur und TiereEngagiert von Jung bis Alt

Zweimalschön Char­i­ty Shop

Stand 7

Engage­ment für …

Wir bieten ein buntes Ange­bot rund um das The­ma Klei­dung und Nach­haltigkeit. In unserem Char­i­ty Shop im Pren­zlauer Berg verkaufen wir hochw­er­tige gespendete Klei­dung für einen fairen Preis. Damit refi­nanzieren wir human­itäre Pro­jek­te der Deutschen Klei­der­s­tiftung.

Das ist zu tun …

Kun­den­ber­atung -Spendenerfassung/Sortierung -Kassenbe­di­enung -Deko­ra­tion -Ausze­ich­nung der Ware -Mar­ketingas­sis­tenz -Botschafter

Zei­tum­fang und Dauer …

min­destens 4 Std. / Woche

Das bieten wir …

-flex­i­ble Arbeit­szeit­en -fre­undlich­es Arbeit­skli­ma -gemein­schaftss­tif­tende Events -Fahrtkosten­er­stat­tung -Mitar­beit­erra­batt

Hier wer­den Sie tätig …

Pankow: Pren­zlauer Berg

Kon­takt:

Zweimalschön Char­i­ty Shop
Danziger Straße 22
10435 Berlin
Ansprech­part­ner: Eike Lukas Müller
Tele­fon: 030 443195290 — 0157 83835920
E-Mail: e.mueller@kleiderstiftung.de
Inter­net: https://www.zweimalschoen.de/berlin/

Engagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern Engagiert in Katastrophenschutz und Sanitätsdiensten

Aus Liebe zum Men­schen — engagiert beim DRK

Stand 7

Engage­ment für …

Aktiv­itäten bieten wir in den Bere­itschaften, im Blut­spende­di­enst sowie im Bere­ich der Wohlfahrts- und Sozialar­beit, im Jugen­drotkreuz, der Wasserwacht sowie Bre­it­e­naus­bil­dung, Klei­derkam­mer und Begleit­pro­jekt für Geflüchte “Yadan Biad”.

Das ist zu tun …

Ein­sätze im Katas­tro­phen­schutz, Schwim­maus­bil­dung, Senioren­be­gleitung, Kinder- und Jugen­dar­beit, Wasser­ret­tungs­di­enst, San­itäts­di­en­ste bei Ver­anstal­tun­gen, Flüchtlingsar­beit, Klei­der­an­nahme und -aus­gabe.

Zei­tum­fang und Dauer …

Der zeitliche Umfang ist flex­i­bel und richtet sich nach dem per­sön­lichen Engage­ment.

Das bieten wir …

Aus- und Weit­er­bil­dun­gen, Ver­sicherungss­chutz, Aufwandsentschädigung/Fahrtkostenerstattung. Alle Tätigkeit­en wer­den durch erfahrene Engagierte angeleit­et und unter­stützt.

Hier wer­den Sie tätig …

Der Ein­satz erfol­gt über­wiegend im Kreis­ge­bi­et und umfasst die Teil­bezirke Schöneberg und Wilmers­dorf.

Kon­takt:

Deutsches Rotes Kreuz Kreisver­band Berlin Schöneberg-Wilmers­dorf e. V.
Kranz­er Straße 6 — 7
14199 Berlin
Ansprech­part­ner: Michaela Koegel
Tele­fon: 030 688319860
E-Mail: info@drk-wilmersdorf.de
Inter­net: https://www.drk-schoeneberg.de/startseite.html

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern Engagiert in Katastrophenschutz und Sanitätsdiensten

DRK Lan­desver­band Rotes Kreuz e. V.

Stand 7

Engage­ment für …

Men­schen aller Alter­sklassen, unab­hängig von Geschlecht, sex­ueller Ori­en­tierung, Reli­gion, physis­chen oder kog­ni­tiv­en Ein­schränkun­gen und Herkun­ft

Das ist zu tun …

- Präven­tion und Akut-Hil­fe in Not­la­gen — Ver­mit­tlung von Erste Hil­fe Ken­nt­nis­sen — Jugen­dar­beit — Seniore­nar­beit — Suche, Verbindung und Vere­ini­gung von durch Kon­flikt getren­nte Men­schen — Schwim­maus­bil­dung

Zei­tum­fang und Dauer …

So viel wie jed­er kann und mag

Das bieten wir …

Ver­sicherung, Umfassende Aus- und Weit­er­bil­dungsmöglichkeit­en, Erstat­tung von Fahrkosten, Eine starke Gemein­schaft, Teil sein ein­er wel­tumspan­nen­den Bewe­gung

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

DRK Lan­desver­band Berlin­er Rotes Kreuz e. V.
Baches­traße 11
12161 Berlin
Ansprech­part­ner: Kim John Opper­mann
Tele­fon: 030 6003001190 — 0172 323 83 33
E-Mail: Einsatzdienste@drk-berlin.de
Inter­net: https://www.drk-berlin.de/

Engagiert für Umwelt, Natur und TiereEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern Engagiert in Katastrophenschutz und Sanitätsdiensten

BENN — Berlin Entwick­elt Neue Nach­barschaften

Stand 7

Engage­ment für …

Das Pro­gramm “BENN – Berlin Entwick­elt Neue Nach­barschaften” der Sen­atsver­wal­tung für Stad­ten­twick­lung und Wohnen stärkt im Umfeld von großen Flüchtlings­unterkünften die Gemein­schaft im Kiez und erle­ichtert so den Geflüchteten die Teil­habe am gesellschaftlichen Leben.

Das ist zu tun …

BENN arbeit­et beteili­gung­sori­en­tiert, so ist sichergestellt, dass die tat­säch­lichen Bedürfnisse der Bürg­erin­nen und Bürg­er im Mit­telpunkt ste­hen. Ein Engage­ment ist je nach Inter­esse und Ideen möglich.

Zei­tum­fang und Dauer …

Indi­vidu­ell

Das bieten wir …

Unter­stützung bei der Umset­zung eign­er Idee.

Hier wer­den Sie tätig …

BENN ist in zwanzig Nach­barschaften aktiv. Ansprech­part­ner sind die lokalen BENN — Büros vor Ort.

Kon­takt:

BENN — Berlin Entwick­elt Neue Nach­barschaften
Würt­tem­ber­gis­che Str 6
10179 Berlin
Ansprech­part­ner: Sven­ja Wag­n­er
Tele­fon: 030 901394877
E-Mail: svenja.wagner@sensw.berlin.de
Inter­net: http://www.stadtentwicklung.berlin.de/staedtebau/foerderprogramme/benn/

Engagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern

Ein Net­zw­erk für Paten­schaften und Men­tor­ing in Berlin

Stand 7

Engage­ment für …

Engagieren sie sich als Pat*nnen oder Mentor*nnen in einem unser­er 36 Mit­gliedsvere­ine. Sie wer­den indi­vidu­ell von erfahre­nen Koordinator*nnen auf ihre Zeit mit dem Kind oder dem Jugendlichen und dessen Fam­i­lie vor­bere­it­et und bei laufend­er Patzen­schaft betreut.

Das ist zu tun …

Je nach Patzen­schaft­spro­gramm gestal­ten Sie zusam­men mit Fam­i­lien, bzw. “EINS zu EINS” als Tan­dem mit einem Kind oder Jugendlichen gemein­same Freizeit, bieten Unter­stützung bei schulis­chen Anforderun­gen oder helfen bei der beru­flichen Entwick­lung.

Zei­tum­fang und Dauer …

Länger­fristiges Engage­ment erwün­scht, regelmäßige wöchentliche Tre­f­fen sind üblich.

Das bieten wir …

Bei allen Paten­schaft­san­bi­etern des net­zw­erkes erhal­ten Sie per­sön­liche Betreu­ung, Vor­bere­itung und Begleitung Ihres Engage­ments. Üblicher­weise sind Sie ver­sichert.

Hier wer­den Sie tätig …

Im Net­zw­erk haben sich Vere­ine und Pro­jek­te aus fast allen Berlin­er Bezirken zusam­mengeschlossen. Manche Pro­jek­te ver­mit­teln berlin­weit.

Kon­takt:

Net­zw­erk Berlin­er Kinder­paten­schaften
Fehmarn­er Straße 12
13353 Berlin
Ansprech­part­ner: Jut­ta Ringel
Tele­fon: 030 21002128 — 0157 38849954
E-Mail: info@kipa-berlin.de
Inter­net: http://www.kipa-berlin.de

Engagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis Alt

Nach­barschaft­shäuser und Stadt­teilzen­tren

Stand 7

Engage­ment für …

Nachbar*innen aller Leben­salter. Nach­barschaft­shäuser und Stadt­teilzen­tren stellen für die Men­schen in der Nach­barschaft ein vielfältiges sozial-kul­turelles Ange­bot bere­it.

Das ist zu tun …

Nach­barschaft­shäuser und Stadt­teilzen­tren bieten eine Vielzahl von Möglichkeit­en sich frei­willig zu engagieren z.B. im Bere­ich Begleitung, Beratung und Betreu­ung sowie Kun­st, Kul­tur, Paten­schaften und Metor­ing, Umwelt- und Naturschutz, Sport, Bil­dung und Fundrais­ing

Zei­tum­fang und Dauer …

je nach Ein­satzfeld ganz unter­schiedlich

Das bieten wir …

regelmäßiger Erfahrungsaus­tausch, feste Ansprech­part­ner, Fort­bil­dung und Qual­i­fizierung, Ver­sicherungschutz, Wertschätzung

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit, in allen Berlin­er Bezirken

Kon­takt:

Nach­barschaft­shäuser und Stadt­teilzen­tren / Ver­band für sozial-kul­turelle Arbeit e.V.
Tuchol­skys­traße 11
10117 Berlin
Ansprech­part­ner: Gök­cen Demi­ragli
Tele­fon: 030 8610191
E-Mail: berlin@vska.de
Inter­net: http://www.stadtteilzentren.de

Engagiert in KulturEngagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern Engagiert im SportEngagiert in Bildung und Fortbildung

Mehrgen­er­a­tio­nen­häuser in Berlin

Stand 7

Engage­ment für …

Mehrgen­er­a­tio­nen­häuser bieten frei­willig Aktiv­en pass­ge­naue Engage­ment­möglichkeit­en und zahlre­iche Beratungs- und Qual­i­fizierungsange­bote. Der Offene Tre­ff im Mehrgen­er­a­tio­nen­haus und das unverbindliche erste Gespräch machen den Ein­stieg leicht.

Das ist zu tun …

Ein Mehrgen­er­a­tio­nen­haus (MGH) geht auf die unter­schiedlichen Bedürfnisse der Gen­er­a­tio­nen und auf den Bedarf vor Ort ein, so sind die Tätigkeit­en auch je nach MGH ver­schieden: Von IT, Weg­be­gleitung, Hil­fe im Café, Admin­is­tra­tives, Sportkurse, etc. ist alles dabei.

Zei­tum­fang und Dauer …

unter­schiedlich je nach Mehrgen­er­a­tio­nen­haus

Das bieten wir …

Frei­willige kön­nen wichtige Kom­pe­ten­zen erwer­ben und viele Erfahrun­gen sam­meln. Alle Mehrgen­er­a­tio­nen­häuser sind anerkan­nte Ein­satzstellen für den Bun­des­frei­willi­gen­di­enst.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Mehrgen­er­a­tio­nen­häuser in Berlin
Fis­cherin­sel 3
10179 Berlin
Ansprech­part­ner: Meli­na Sif­naiou
Tele­fon: 030 23809144
E-Mail: mgh@kreativhaus-tpz.de
Inter­net: https://mehrgenerationenhaeuser.de/

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in KulturEngagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis Alt

Berlin­er Mobil­ität­shil­fe­di­en­ste

Stand 7

Engage­ment für …

Ältere Berlin­er Bürg­erin­nen und Bürg­er mit Mobil­itätss­chwierigkeit­en (Gehbe­hin­derung, Roll­stuhl, Sehbe­hin­derung), die ihre Woh­nung nicht ohne Hil­fe ver­lassen kön­nen.

Das ist zu tun …

Begleitung, z.B. zum Einkaufen, Spazier­gang, Besuch oder Kul­turver­anstal­tung. Die Begleitung wird anfangs gemein­sam mit haup­tamtlichen Mitar­bei­t­erIn­nen geleis­tet. Weit­ere Einzel­heit­en nach Absprache mit dem Mobil­ität­shil­fe­di­enst in Ihrem Bezirk.

Zei­tum­fang und Dauer …

Nach Absprache mit dem jew­eili­gen Mobil­ität­shil­fe­di­enst in Ihrem Bezirk.

Das bieten wir …

Ler­nange­bote, u.a. rehat­e­chn. Unter­weisung (Roll­stuhlbegl., Blind­en­führg.). Unfall-, und Haftpflichtver­sicherg. sowie ggf. eine kleine Aufwandspauschale. Näheres bitte erfra­gen.

Hier wer­den Sie tätig …

In allen Bezirken.

Kon­takt:

Berlin­er Mobil­ität­shil­fe­di­en­ste (Mhd)
Bülow­straße 66
10783 Berlin
Ansprech­part­ner: Tobias Baur
Tele­fon: 030 8020887–77 — 0177 7875482
E-Mail: t.baur@bbi-consult.de
Inter­net: http://www.berliner-mobilitaetshilfedienste.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in NachbarschaftenEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis Alt

well­come — Prak­tis­che Hil­fe nach der Geburt

Stand 7

Engage­ment für …

well­come ist Hil­fe von Anfang an: Fam­i­lien, die sich im 1. Jahr nach der Geburt eines Kindes Unter­stützung wün­schen, wen­den sich an well­come. Ehre­namtliche besuchen die Fam­i­lien zu Hause und helfen indi­vidu­ell und all­t­agsprak­tisch, die neue Sit­u­a­tion zu meis­tern.

Das ist zu tun …

well­come ist prak­tis­che Nach­barschaft­shil­fe. Ehre­namtliche fahren z.B. das Baby spazieren, während die Mut­ter sich aus­ruht, begleit­en die Zwill­ingsmut­ter zum Kinder­arzt od. küm­mern sich um Geschwis­ter. Sie sind da und hören zu. Die Auf­gaben wer­den indi­vidu­ell vere­in­bart

Zei­tum­fang und Dauer …

wird indi­vidu­ell vere­in­bart; 1–2mal pro Woche je 2–3 Std. über durch­schnit­tl. 3–5 Mon.

Das bieten wir …

well­come bietet ver­lässliche Ansprech­part­ner, regelmäßige Aus­tauschtr­e­f­fen und Fort­bil­dungsange­bote. Ver­sicherungss­chutz und Erstat­tung von Fahrtkosten sind gewährleis­tet.

Hier wer­den Sie tätig …

Tem­pel­hof-Schöneberg, Steglitz-Zehlen­dorf, Pankow, Friedrichshain-Kreuzberg, Char­lot­ten­burg-Wilmers­dorf, Trep­tow-Köpenick, Neukölln, Span­dau, Mitte, Licht­en­berg

Kon­takt:

well­come — Prak­tis­che Hil­fe nach der Geburt
Liselotte-Her­rmann-Straße 33
10407 Berlin
Ansprech­part­ner: Kat­ja Bren­del
Tele­fon: 030 29493583 — 0163 3397203
E-Mail: berlin@wellcome-online.de
Inter­net: http://www.stuetzrad.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis Alt

Reise­maulwurf e.V.

Stand 7

Engage­ment für …

Der Reise­maulwurf e.V. ist ein gemein­nütziger Vere­in, der Men­schen mit Hil­fe- oder Pflegebe­darf und deren Ange­hörige dazu ermutigt, eine Auszeit und Urlaub zu pla­nen. Ger­ade in Pfle­ge­si­t­u­a­tio­nen ist es wichtig, den Wun­sch nach Erhol­ung und Reisen zuzu­lassen.

Das ist zu tun …

Unter­stützung beim Auf­bau ein­er Beratungs- und Infor­ma­tion­sstruk­tur, Reise­ber­atung für die Ziel­gruppe, Öffentlichkeit­sar­beit (Pressear­beit, Ver­anstal­tung­spräsens), Systemadministration/ Aus­bau der online-Präsen­ta­tion und Daten­bank.

Zei­tum­fang und Dauer …

Flex­i­bel, langfristig oder zu einzel­nen Auf­gaben.

Das bieten wir …

Mit­gestal­ter des demographis­chen Wan­dels sein! Teil eine Idee wer­den – mit allen Möglichkeit­en ein­er wach­senden Unternehmung (ggf. Aufwand­ser­satz, usw).

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin­weit

Kon­takt:

Reise­maulwurf e.V.
Goun­od­straße 46
13088 Berlin
Ansprech­part­ner: André Scholz
Tele­fon: 0179 5935404
E-Mail: info@reisemaulwurf.de
Inter­net: http://www.reisemaulwurf.de

Engagiert für Umwelt, Natur und TiereEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis AltEngagiert im Sport

NaturFre­unde

Stand 7

Engage­ment für …

Umweltschutz, Naturschutz, Aktio­nen, Sport, Kul­tur und Bil­dung, Urban Gar­den­ing, Hil­fe für Geflüchtete,

Das ist zu tun …

Büroar­beit­en, Übungsleiter*innen, Wanderleiter*innen, Garte­nar­beit­en, Imk­ern, Umweltschutz, Naturschutz

Zei­tum­fang und Dauer …

Von 1 Stunde bis zu vie­len Wochen

Das bieten wir …

Alle bei den NaturFre­un­den Aktiv­en sind ver­sichert, kön­nen an den Weit­erqual­i­fizierun­gen und Bil­dungsver­anstal­tun­gen der NaturFre­unde teil­nehmen und aktiv mit­gestal­ten.

Hier wer­den Sie tätig …

Reinick­endorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Mitte, Span­dau, Wilmers­dorf, Pankow,

Kon­takt:

NaturFre­unde Berlin
Paret­zer Straße 7
10713 Berlin
Ansprech­part­ner: Uwe Hiksch
Tele­fon: 030 810560250 — 0176 62015902
E-Mail: hiksch@naturfreunde.de
Inter­net: http://www.naturfreunde-berlin.de

Engagiert in KulturEngagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis Alt

Kul­turLeben Berlin — Schlüs­sel zur Kul­tur e. V.

Stand 7

Engage­ment für …

Wir suchen kul­tur­in­ter­essierte Men­schen die gerne tele­fonieren und Spaß daran haben, mit unter­schiedlichen Men­schen in Kon­takt zu treten, sich abwech­slungsre­ich in der Kul­turver­mit­tlung engagieren wollen und die ihre eigene Begeis­terung für Kul­tur teilen möcht­en.

Das ist zu tun …

Kulturbegleiter*innen, Kulturvermittler*innen am Tele­fon und im Büro und in Außen­stellen und Insti­tu­tio­nen, Präsenz bei Veranstaltungen+Kulturcafe, Pat­en für die Musik­er mit Hand­i­cap als Begleitung zu den Konz­erten, Proben , Laienmusiker*innen Utopia Orch­ester

Zei­tum­fang und Dauer …

Die Zeit kann man sich flex­i­bel je nach Auf­gabe frei ein­teilen.

Das bieten wir …

Abwech­slungsre­iche und span­nende Tätigkeit in einem mul­ti­kul­turellen Team, Unfall- und Haftpflichtver­sicherung, Schu­lung zur Hand­habung des web­basierten EDV-Ver­mit­tlung,

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin­weit

Kon­takt:

Kul­turLeben Berlin -Schlüs­sel zur Kul­tur e. V.
Stephanstraße 13
10559 Berlin
Ansprech­part­ner: Miri­am Kre­mer
Tele­fon: 030 31162649
E-Mail: ehrenamt@kulturleben-berlin.de
Inter­net: http://www.kulturleben-berlin.de

Engagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern Engagiert in Katastrophenschutz und Sanitätsdiensten

PRO­TECT-Im Not­fall für Berlin”

Stand 7

Engage­ment für …

PRO­TECT-Im Not­fall für Berlin ist eine Berlin­er Arbeits­ge­mein­schaft. Mit­glieder sind der Arbeit­er-Samarit­er-Bund, die Berlin­er Feuer­wehr, die Bun­de­sanstalt Tech­nis­ches Hil­f­swerk, das Deutsche Rote Kreuz, die Johan­niter-Unfall-Hil­fe und der Mal­teser Hil­fs­di­enst.

Das ist zu tun …

Hil­fe im Not­fall ret­tet Leben. Doch vie­len Men­schen fehlt das Wis­sen und Know-how. Dieses zu verän­dern und die Leute zu befähi­gen zu helfen, ist unser Ziel. Daher suchen wir Men­schen, die als “Hilfe-im-Notfall-Trainer*in” Work­shops durch­führen.

Zei­tum­fang und Dauer …

Die Work­shops sind zweistündig angelegt. Ein­sätze nach Absprache.

Das bieten wir …

Wir bieten eine kosten­lose viertägige Aus­bil­dung zum “Hilfe-im-Notfall-Trainer*in” an. Die Teilnehmer*innen erhal­ten einen Ein­blick in die Welt des Katas­tro­phen­schutzes.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

PRO­TECT-Im Not­fall für Berlin
Baches­traße 11
12161 Berlin
Ansprech­part­ner: Thomas Jaco­bi
Tele­fon: 030 6003002303 — 0171 2882265
E-Mail: info@protect-berlin.org
Inter­net: http://www.protect-berlin.org

Engagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis AltEngagiert in Bildung und Fortbildung

Dig­i­tale Nach­barschaft

Stand 7

Engage­ment für …

In der Dig­i­tal­en Nach­barschaft (DiNa) wer­den ehre­namtliche Organ­i­sa­tio­nen und engagierte Bürger*innen im sicheren Umgang mit dem Inter­net geschult. Als DiNa-Scout kön­nen sie das so erwor­bene Wis­sen an Vere­ins­mit­glieder oder auch Fre­unde und Nach­barn weit­ergeben.

Das ist zu tun …

In kosten­freien Webina­ren, Selb­stlernkursen und Work­shops sowie mit Hand­büch­ern, Tuto­ri­als und Grund­la­gen­tex­ten wer­den den Scouts die wichtig­sten Inhalte zur sicheren Nutzung des Inter­nets ver­mit­telt.

Zei­tum­fang und Dauer …

Frei zu vere­in­baren

Das bieten wir …

Auf dem Lehrplan der DiNa ste­hen rel­e­vante The­men für den Vere­ins- und Leben­sall­t­ag, wie ver­schlüs­selte Kom­mu­nika­tion, sichere dig­i­tale Mit­gliederver­wal­tung, DSG­VO-Kon­for­mität.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Dig­i­tale Nach­barschaft
Albrecht­straße 10b
10117 Berlin
Ansprech­part­ner: Hen­ning Baden
Tele­fon: 030 27576370
E-Mail: h.baden@sicher-im-netz.de
Inter­net: https://www.digitale-nachbarschaft.de/

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis Alt

Diakonie Hal­testelle. Men­schen begleit­en. Ent­las­tung geben.

Stand 7

Engage­ment für …

Diakonie Hal­testelle küm­mert sich um Men­schen mit einem Pflege­grad, die zu Hause oder in ein­er Wohnge­mein­schaft leben. Wir sind spezial­isiert Men­schen mit Demenz zu begleit­en. Wir besuchen zu Hause, gestal­ten gemein­sam den All­t­ag und organ­isieren Grup­pen­be­treu­ung.

Das ist zu tun …

Sie betreuen zu Hause und/oder in der Gruppe. Beim Besuch zu Hause gehen Sie indi­vidu­ell auf die Bedürfnisse ein. In der Grup­pen­be­treu­ung gestal­ten Sie gemein­sam mit der Fachkraft das Pro­gramm. Wir arbeit­en u.a. nach dem per­so­nen­zen­tri­erten Ansatz Tom Kit­wood.

Zei­tum­fang und Dauer …

Nach Absprache 2 bis 3 Stun­den pro Woche min­destens für 1 Jahr.

Das bieten wir …

Eine Fachkraft als feste Ansprech­per­son, Ver­sicherungss­chutz, Fort­bil­dung, Fachaus­tausch, Super­vi­sion, Aufwand­sentschädi­gung, Berlin­er Frei­willi­gen­Pass, Besuch von Fach­ta­gun­gen.

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin­weit — an mehr als 20 Stan­dorten

Kon­takt:

Diakonis­ches Werk Berlin-Bran­den­burg-schle­sis­che Ober­lausitz e.V.
Paulsen­straße 55/56
12163 Berlin
Ansprech­part­ner: Friederike von Bors­tel
Tele­fon: 030 82097224 — 0172 1517955
E-Mail: borstel.f@dwbo.de
Inter­net: https://www.diakonie-portal.de/diakonie-haltestelle

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungInternational engagiert und für MenschenrechteEngagiert von Jung bis Alt

Berlin­er Aids-Hil­fe

Stand 7

Engage­ment für …

Tele­fonis­che Beratung Mitar­beit im Café Ulrichs, kochen, back­en, Tre­sen­di­en­ste, Bewirtung der Gäste Kranken­haus­be­suchs­di­enst Besuche von Inhaftierten Begleitung Einzel­ner in ihrem Leben­sall­t­ag Sprach­mit­tler­di­en­ste Präven­tion­sar­beit für junge Erwach­sene

Das ist zu tun …

Psy­chosoziale und emo­tionale Unter­stützung von Men­schen mit HIV und Aids, deren Zuge­hörige und Ange­hörige, regelmäßige Kon­tak­te zu Inhaftierten in der Jus­tizvol­lzugsanstalt, Öffentlichkeit­sar­beit für ver­schiedene Ziel­grup­pen, Aufk­lärungsar­beit für Schüler_inenn

Zei­tum­fang und Dauer …

unter­schiedlich, im Durch­schnitt 4–6 Wochen­stun­den

Das bieten wir …

Aus­bil­dung, Super­vi­sion, Weit­er­bil­dun­gen, Unfall- und Haftpflichtver­sicherung, vielfältige Anerken­nungskul­tur, Feste, Aids-Gala

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Berlin­er Aids-Hil­fe e.V.
Kurfürstenstraße130
10785 Berlin
Ansprech­part­ner: Anette Lahn
Tele­fon: 030 88564040 — 0176 66564169
E-Mail: anette.lahn@berlin-aidshilfe.de
Inter­net: http://www.berlin-aidshilfe.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern

Werde Wegbegleiter*in und spende Begeg­nun­gen

Stand 7

Engage­ment für …

geflüchtete Men­schen, Men­schen mit geistiger u./o. psych. Behin­derung, Men­schen mit Demenz, alle­in­ste­hende Senioren mit eingeschränk­ter Mobil­ität, pflegebedürftige, schw­er­stkranke, ster­bende Men­schen

Das ist zu tun …

Tandem­be­gleitung von Geflüchteten, Men­tor­ing, Besuche älter­er, alle­in­ste­hen­der Men­schen, Freizeitak­tiv­itäten, Mobil­ität­shil­fe, Obdachlosen­hil­fe, Hos­pizbe­gleitung, redak­tionelle Arbeit, Social Media, fotografis­che Begleitung, Aktio­nen, Mitor­gan­i­sa­tion von Ver­anstal­tun­gen

Zei­tum­fang und Dauer …

punk­tuell, pro­jek­t­be­zo­gen (6–12 Monate) oder regelmäßig 1x/Woche

Das bieten wir …

Sinns­tif­tende, inter­es­sante Engage­ments, per­sön­liche Beratung, Ansprech­part­ner, Raum f. eigene Ideen, Ver­sicherungss­chutz, Aufwand­sentschädi­gung, Fort­bil­dun­gen, Anerken­nungskul­tur

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin­weit (Schw­er­punk­t­bezirke: Reinick­endorf, Pankow, Licht­en­berg, Friedrichshain-Kreuzberg, Neukölln, Trep­tow-Köpenick, Char­lot­ten­burg-Wilmers­dorf)

Kon­takt:

Union­hil­f­swerk Frei­willi­gen­man­age­ment
Richard-Sorge-Straße 21A
10249 Berlin
Ansprech­part­ner: Daniel Büchel
Tele­fon: 030 42265887 — 0171 7630961
E-Mail: freiwillig@unionhilfswerk.de
Inter­net: http://www.unionhilfswerk.de/engagement

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis Alt

musizieren

Stand 7

Engage­ment für …

Assis­tenz von behin­derten Spiel­ern beim Musizieren. Begleitung von behin­derten Men­schen auf dem Weg zur Übungsstätte und zurück Auch nicht behin­derte Spiel­er sind sehr willkom­men.

Das ist zu tun …

Anleit­en der behin­derten Spiel­er. Da wir nicht nach Noten, son­dern nach Farbpunk­ten spie­len, sind keine Vorken­nt­nisse erforder­lich. Begleitung von behin­derten Men­schen auf dem Weg zur Übungsstätte und zurück. Unsere Instru­mente sind: u.A. Pauken und Klangstäbe

Zei­tum­fang und Dauer …

Wir üben Mon­tags von 16.45 bis 18.00 (außer in den Schulfe­rien)

Das bieten wir …

Die Aufwen­dun­gen kön­nen über das per­söhn­liche Bud­get bzw. über die Pflegekasse abgerech­net wer­den.

Hier wer­den Sie tätig …

Wir üben in der Aula der Helene-Häusler-Schule in Berlin-Mitte.

Kon­takt:

Berlin­er Glock­en­spielorch­ester
Kirch­gasse Nr. 5
12043 Berlin
Ansprech­part­ner: Wolf­gang Rit­ter­feld
Tele­fon: 030 6820631 — 0172 3824477 oder 0172 3924813
E-Mail: helgaundmanfredhoffmann@web.de
Inter­net:

Im Börsenkat­a­log 2018
(Druck­fas­sung! Stand März)
suchen und blät­tern

Zurück zur Über­sicht der Ausstel­len­den und ihrer Ange­bote

Aktu­al­isiert: 17.03.2019