Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Familie und KinderEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern

FlughafenSeel­sorge — “Zwis­chen­lan­dung für die Seele”

Stand 56

Engage­ment für …

Zu FlughafenSeelsorger:innen aus­ge­bildete Ehre­namtliche sind präsent an den Berlin­er Flughäfen (Tegel, Schöne­feld), später auch BER. Mit zwei Haup­tamtlichen (evg., kath.) bilden sie ein öku­menis­ches Team. Am BER wird es auch eine Kapelle für litur­gis­che Ange­bote geben.

Das ist zu tun …

Für Angestellte und Pas­sagiere an den Flughäfen sind die Ehre­namtlichen für Gespräche, Rat und Hil­festel­lun­gen bere­it. Manch­mal auch für Tätigkeit­en , die der Sozialar­beit nahe kom­men (zusam­men mit dem Flughafen­Sozial­dienst). Eine 3monatige Aus­bil­dung ist Voraus­set­zung.

Zei­tum­fang und Dauer …

Sehr indi­vidu­ell — “Dien­st­plan” im Inter­net. Erwartet: etwa zwei Ein­sätze pro Monat.

Das bieten wir …

3-monatige Aus­bil­dung (2 Woch­enen­den, 6 Sam­stage); Begleitung durch Mentor:innen, Haup­tamtliche, Fall-Super­vi­sio­nen, Teamtr­e­f­fen; Fort- Weit­er­bil­dung; kirchl. Ehre­namts­bes­tim­mungen

Hier wer­den Sie tätig …

Reinick­endorf (Flughafen Tegel), Bran­den­burg Schöne­feld (Flughafen Schöne­feld und BER)

Kon­takt:

Öku­menis­che FlughafenSeel­sorge (Tegel, Schöne­feld, BER)
Wit­zleben­straße 30
14057 Berlin
Ansprech­part­ner: Wolf­gang Fel­ber
Tele­fon: 030 32000121 — 01577 1545248
E-Mail: w.felber@flughafenseelsorge-berlin.de
Inter­net: https://www.flughafenseelsorge-berlin.de/

Im Börsenkat­a­log 2018
(Druck­fas­sung! Stand März)
suchen und blät­tern

Zurück zur Über­sicht der Ausstel­len­den und ihrer Ange­bote

Aktu­al­isiert: 17.03.2019