Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert von Jung bis AltEngagement für Weltanschauung, Politik und GeschichteEngagiert in Katastrophenschutz und Sanitätsdiensten

Ehre­namt bei den Johan­nitern

Stand 1

Engage­ment für …

Eine offene Gesellschaft gibt es nur dann, wenn genug Men­schen für sie ein­treten. Und genau dafür brauchen wir viele Men­schen, für die gesellschaftliche Diskus­sion kein Selb­stläufer ist. Es braucht Botschafter*innen, die sich für Miteinan­der und Tol­er­anz ein­set­zen.

Das ist zu tun …

Für eine offene Gesellschaft kann man sich auf ganz vie­len unter­schiedlichen Wegen engagieren. Online, mit kleinen Aktio­nen oder Debat­ten zur Frage “Welch­es Land wollen wir sein?”

Zei­tum­fang und Dauer …

stetig, flex­i­bler Zeit­ein­satz je nach eige­nen Ressourcen

Das bieten wir …

kosten­los­es Mate­r­i­al, ein bun­desweites Net­zw­erk, indi­vidu­elle und per­sön­liche Betreu­ung, Frei­heit in der Gestal­tung des eige­nen Engage­ments.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Johan­niter-Unfall-Hil­fe e.V. Region­alver­band Berlin
Bern­er Straße 2–3
12205 Berlin
Ansprech­part­ner: Dr. Grze­gorz Wier­ciochin
Tele­fon: 030 816901228 — 0173 6195252
E-Mail: grzegorz.wierciochin@johanniter.de
Inter­net: http://www.johanniter.de/berlin

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in Nachbarschaften

Berlin­er LeNa-Pro­jek­te stellen sich vor!

Stand 1

Engage­ment für …

Wir haben ein bre­ites Spek­trum an ehre­namtlichen Tätigkeit­en: Bevölkerungss­chutz, San­itäts­di­enst, Hos­piz­di­en­ste, Aus­bil­dung, Käl­te­hil­fe und Käl­team­bu­lanz, Inte­gra­tions­man­age­ment, Soziale Dien­ste

Das ist zu tun …

Betreu­ung, medi­zinis­che und san­itäts­di­en­stliche Tätigkeit­en, Paten­schaften, hauswirtschaftliche und organ­isatorische Tätigkeit­en

Zei­tum­fang und Dauer …

in etwa 2–10 Stun­den wöchentlich, je nach Ein­satzwun­sch

Das bieten wir …

Ver­sicherun­gen, Fort­bil­dun­gen, feste Ansprech­part­ner, Einar­beitung, sin­nvolle Auf­gaben, ein tolles Miteinan­der

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Pro­jekt LeNa der Lan­des­frei­willi­ge­na­gen­tur Berlin
Schu­mannstraße 3
10117 Berlin
Ansprech­part­ner: Ley­la Ibrahi­mo­va
Tele­fon: 030 847108797 — 0152 58413325
E-Mail: ibrahimova@freiwillig.info
Inter­net: http://www.landesfreiwilligenagentur.berlin/lebendige-nachbarschaften

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in Nachbarschaften

Engagiert in Mitte!

Stand 1

Engage­ment für …

Senior_innen, geflüchtete Men­schen, Men­schen mit Behin­derung und weit­ere

Das ist zu tun …

Durch­führung von Ehrun­gen zu beson­deren Geburt­sta­gen und hohen Ehe­ju­biläen, regelmäßige Besuche bei einem ein­samen Men­schen, Mitar­beit in Freizeit- und Begeg­nungsstät­ten, Wohn­be­gleitung für geflüchtete Men­schen und weit­ere Tätigkeit­en

Zei­tum­fang und Dauer …

flex­i­bel je nach per­sön­lichem Inter­esse und Möglichkeit­en

Das bieten wir …

Aufwand­sentschädi­gung, Ver­sicherung, jährliche Dankesver­anstal­tung mit Ausze­ich­nun­gen durch den Bezirks­bürg­er­meis­ter und Stad­trat, Schu­lun­gen, päd­a­gogis­che Beratung

Hier wer­den Sie tätig …

Bezirke: Mitte

Kon­takt:

Bezirk­samt Mitte von Berlin
Müller­straße 146
13353 Berlin
Ansprech­part­ner: Amelie von Leli­wa
Tele­fon: 030 901842426 — 01522 1725724
E-Mail: ehrenamt@ba-mitte.berlin.de
Inter­net: https://www.berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/aemter/amt-fuer-soziales/ehrenamtsbuero/

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis Alt

Zuwen­dung schenken — Lebens­freude gewin­nen

Stand 1

Engage­ment für …

Senior­in­nen und Senioren, die sich entwed­er regelmäßig oder in Form ein­er Grat­u­la­tion zu Jubiläen und Geburt­sta­gen per­sön­liche Kon­tak­te wün­schen; Mitwirkung in den bezirk­lichen Freizeit­stät­ten oder Leitung von Freizeit­grup­pen in den Bere­ichen Sport, kreative Arbeit etc.

Das ist zu tun …

Zuwen­dung und Anerken­nung durch regelmäßige Besuche oder per­sön­liche Grat­u­la­tio­nen ent­ge­gen­brin­gen; in den Senioren­freizeit­stät­ten Unter­stützung im hauswirtschaftlichen oder gartenpflegerischen Bere­ich, Begleitung von Ver­anstal­tun­gen, Leitung von Freizeit­grup­pen

Zei­tum­fang und Dauer …

Nach Tätigkeit und Absprache

Das bieten wir …

Ver­sicherungss­chutz, Aufwand­sentschädi­gung, Fort­bil­dun­gen, jährliche Ehrung von Ehre­namtlichen mit Brunch sowie das gute Gefühl, andere glück­lich zu machen

Hier wer­den Sie tätig …

Bezirk Steglitz-Zehlen­dorf

Kon­takt:

Bezirk­samt Steglitz-Zehlen­dorf von Berlin, Amt für Soziales
Han­na-Renate-Lau­rien-Platz 1
12247 Berlin
Ansprech­part­ner: Bir­git Wei­d­ner
Tele­fon: 030 902992843
E-Mail: soz.ehrenamt@ba-sz.berlin.de
Inter­net: http://www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/auf-einen-blick/ehrenamt/angebote-im-bezirk

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in NachbarschaftenEngagiert für Familie und KinderEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern

Kän­gu­ru — hil­ft und begleit­et / Diakonie

Stand 1

Engage­ment für …

Kän­gu­ru — hil­ft und begleit­et unter­stützt Fam­i­lien in den ersten Monat­en nach der Geburt eines Kindes, die sich über­fordert fühlen und Unter­stützung benöti­gen. Ehre­namtliche geben den Fam­i­lien emo­tionale und prak­tis­che Hil­fe.

Das ist zu tun …

Als ehre­namtlichen Fam­i­lien­patin­nen ent­las­ten Sie junge Fam­i­lien durch all­t­agsprak­tis­che Hil­fe und die Zeit, die Sie ihnen schenken: Sie spie­len mit dem Baby, gehen spazieren oder passen auf die älteren Geschwis­ter auf.

Zei­tum­fang und Dauer …

Ca. 3 Stun­den pro Woche in einem Zeitraum von min­destens 6 Monat­en

Das bieten wir …

Wir bieten einen regelmäßi­gen Erfahrungsaus­tausch im Team, Fort­bil­dun­gen, Ver­anstal­tun­gen und eine Aufwand­sentschädi­gung an und Sie sind Unfall- und Haftpflichtver­sichert.

Hier wer­den Sie tätig …

Pankow, Reinick­endorf, Neukölln, Span­dau, Char­lot­ten­burg-Wilmers­dorf, Steglitz-Zehlen­dorf, Mitte, Marzahn-Hellers­dorf, Friedrichshain-Kreuzberg

Kon­takt:

Kän­gu­ru — hil­ft und begleit­et
Schön­hauser Allee 141
10437 Berlin
Ansprech­part­ner: Wibke Won­neberg­er
Tele­fon: 030 440308262
E-Mail: info@kaenguru-diakonie.de
Inter­net: http://www.kaenguru-diakonie.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis Alt

Evan­ge­lis­ches Johannesstift/ Paul Ger­hard Diakonie gAG

Stand 1

Engage­ment für …

Kinder u. Jugendliche in Kita, Hort, Fam­i­lien­zen­trum und Wohn­gruppe; Besuchs­di­en­ste für ältere Men­schen in deren Zuhause u. in Ein­rich­tun­gen; Begleitung von ster­ben­den Men­schen; All­t­agsas­sis­tenz für Men­schen mit Behin­derun­gen, Pflanzen- u. Roll­stuhlpflege u.v.m.

Das ist zu tun …

Wir freuen uns, wenn Sie sich mit Ihren Fähigkeit­en ein­brin­gen: Zuhören, Vor­lesen, Spie­len, Musizieren, Sin­gen, Tanzen, Kochen, Bus fahren, Einkaufen, Feste mit­gestal­ten, Blu­men pfle­gen, Mobilitätsassistent_in sein, Laufpartner_in sein, Internetlots_in sein u.v.m.

Zei­tum­fang und Dauer …

Kurz- und Langzeit­en­gage­ments möglich; Zeit­ein­satz ist von Engage­ment­tätigkeit abhängig

Das bieten wir …

Fort­bil­dun­gen, Ver­sicherun­gen, Ermäßi­gun­gen, ver­schiedene Vergün­s­ti­gun­gen auf dem SW 26- Gelände; jährliche Würdi­gungsver­anstal­tung “Tag der Ehre­namtlichen”

Hier wer­den Sie tätig …

Span­dau, Neukölln, Kreuzberg, Friedrichshain, Wed­ding, Reinick­endorf. Seit 2018: zusät­zliche Bezirke durch die Ein­satzmöglichkeit­en in dem Gesam­tun­ternehmen der PGD gAG

Kon­takt:

Evan­ge­lis­ches Johannesstift/Paul Ger­hard Diakonie gAG Refer­at Ehre­namt
Schön­walder Allee 26 Haus 12
13587 Berlin
Ansprech­part­ner: Julia Heck­hausen
Tele­fon: 030 33609173
E-Mail: julia.heckhausen@evangelisches-johannesstift.de
Inter­net: http://www.ehrenamt-johannesstift.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungInternational engagiert und für MenschenrechteEngagiert in NachbarschaftenEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern

Wohn­raum für Arbeit und Arbeit für Wohn­raum

Stand 1

Engage­ment für …

In unserem Pro­jekt wollen wir geflüchtete Men­schen dabei unter­stützen, aus Gemein­schaft­sun­terkün­ften und Pen­sio­nen in eige­nen Wohn­raum zu ziehen. Par­al­lel find­en wir mit ihnen eine Arbeit oder Aus­bil­dung und begleit­en sie bis zum Ende der Probezeit.

Das ist zu tun …

Uns ist die inten­sive Unter­stützung und vor allem die Begleitung z.B. zu Woh­nungs­besich­ti­gun­gen und Arbeit­ge­bern sehr wichtig. Wir suchen dafür Patin­nen und Pat­en und ver­sprechen uns davon einen bedeu­tend größeren Erfolg für unsere Ziel­gruppe.

Zei­tum­fang und Dauer …

zwis­chen zwei und sechs Stun­den in der Woche, bis zu einem Jahr lang

Das bieten wir …

Ver­sicherung, Aufwand­sentschädi­gung, Schu­lun­gen

Hier wer­den Sie tätig …

Pankow und die angren­zen­den Bezirke

Kon­takt:

BETA gGmbH
Storkow­er Straße 158
10407 Berlin
Ansprech­part­ner: Astrid Kröger
Tele­fon: 030 98322840 — 0172 1451475
E-Mail: kroeger@beta-ggmbh.de
Inter­net: https://www.beta-ggmbh.org

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis Alt

Net­zw­erk für psy­chisch kranke Men­schen

Stand 1

Engage­ment für …

VITA e.V. Berlin betreut seit mehr als 30 Jahren psy­chisch kranke Men­schen in ambu­lanten Ein­rich­tun­gen. Seit eini­gen Jahren betreuen wir auch Obdachlose Frauen mit Kindern und in der Heer­str. eine von Ehre­namtlichen betriebene Büch­er­stube. sowie eine Kaf­feerösterei.

Das ist zu tun …

Begleitung von psy­chisch kranken Men­schen, Hil­fe bei Aus­flü­gen und Festen,Hilfe in der Büch­er­stube und in der Kaf­feerösterei. In den Ein­rich­tun­gen in ver­schiede­nen Bezirken mit den Klien­ten Spiele machen, Biogra­phiear­beit begleit­en, nach Bedarf auch Strick­en und Kochen.

Zei­tum­fang und Dauer …

Regelmäßig ein­mal die Woche oder nach Bedarf

Das bieten wir …

Einar­beitung, Probezeit,Versicherungsschutz,Teilnahme an Dien­st­be­sprechun­gen

Hier wer­den Sie tätig …

Char­lot­ten­burg-Wilmers­dorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Trep­tow-Köpenick, Neukölln, Pankow

Kon­takt:

Vere­in für Inte­gra­tive Ther­a­peutis­che Ange­bote; VITA e.V. Berlin
Heer­straße 12 — 14
14052 Berlin
Ansprech­part­ner: Diet­rich Schip­pel
Tele­fon: 030 45475421 — 0173 9636569
E-Mail: bdschippel@t-online.de
Inter­net: http://www.vita-ev.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert von Jung bis AltEngagiert in Katastrophenschutz und Sanitätsdiensten

Arbeit­er-Samarit­er-Bund Lan­desver­band Berlin e.V.

Stand 1

Engage­ment für …

Unseren Wasser­ret­tungs­di­enst, unseren Besuchs­hunde­di­enst, 1. Hil­fekurse für Kinder, unseren Wün­schewa­gen und unseren Katas­tro­phen­schutz gesucht. Zudem sind die Dien­ste Frei­williges Jahr und der Bun­des­frei­willi­gen Dienst in ver­schieden­sten Bere­ichen möglich.

Das ist zu tun …

Der ASB bietet eine Vielfalt an ehre­namtlichen Tätigkeit­en an, abhängig vom jew­eili­gen Pro­jekt, z.B. den Dienst auf der Wasser­ret­tungssta­tion, den direk­ten Ein­satz bei Katas­tro­phen und Unglücks­fällen oder Ver­anstal­tun­gen und vieles mehr.

Zei­tum­fang und Dauer …

Hängt vom Tätigkeits­bere­ich ab, von ein bis zwei Mal in der Woche bis ein­mal monatlich.

Das bieten wir …

Vielfältige Tätigkeits­bere­iche und Lern­möglichkeit­en, per­sön­liche Beratung und feste Ansprechpartner*innen im jew­eili­gen Pro­jekt, Ver­sicherungss­chutz, Aus­tauschtr­e­f­fen und mehr.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Arbeit­er-Samarit­er-Bund Lan­desver­band Berlin e.V.
Rudolf­s­traße 9
10245 Berlin
Ansprech­part­ner: Sita Bär
Tele­fon: 030 21307111
E-Mail: s.baer@asb-berlin.de
Inter­net: http://www.asb-berlin.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei Behinderung

Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern

Stand 1

Engage­ment für …

Engage­ment bei der Diakonie eMail-Beratung für Kinder und Jugendliche sowie bei den Beratun­gange­boten Kinder- und Jugendtele­fon / Eltern­tele­fon von Num­mer gegen Kum­mer

Das ist zu tun …

Ehre­namtliche Berater*innen haben ein offenes Ohr für die Sor­gen und Nöte und beant­worten Fra­gen von jun­gen Men­schen am Tele­fon sowie per Mail. Des weit­eren gibt es die Möglichkeit, sich am Eltern­tele­fon zu engagieren. Die Beratun­gen sind anonym und kosten­frei.

Zei­tum­fang und Dauer …

2 Jahre mit 8h/mtl. (Beratung v. Kindern+Jdl.) bzw. 4h/mtl. (Eltern), TN an Super­vi­sion

Das bieten wir …

Fundierte Aus­bil­dung in Beratung am Tele­fon und per Mail, Super­vi­sion, zahlre­iche, kosten­freie Fort­bil­dungsange­bote, kol­le­gialer Aus­tausch, gemein­same Feste

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin­weit

Kon­takt:

Diakonis­ches Werk Berlin, Bran­den­burg, schle­sis­che Ober­lausitz e.V.
Post­fach 58 02 51
10412 Berlin
Ansprech­part­ner: Con­stanze Paust (Kinder- und Jugendtele­fon, Eltern­tele­fon), Sabine Marx (eMail-Beratung für Kinder und Jugendliche)
Tele­fon: 030 440308263 (C. Paust), 030 440308273 (S. Marx) — 0174 1911422 (C. Paust), 0178 2576191 (S. Marx)
E-Mail: ehrenamt@berliner-kjt.de
Inter­net: https://www.diakonie-portal.de/kinder-und-jugendtelefon-berlin

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei Behinderung

Warum suchst Du mich nicht?

Stand 1

Engage­ment für …

In unseren Wohn­bere­ichen und Arbeits­förder­bere­ichen in Pankow bieten wir Men­schen mit Intel­li­genz­min­derung und zusät­zlichem her­aus­fordern­den Ver­hal­tensweisen Wohnen, Beschäf­ti­gung, Förderung, Betreu­ung. Hier­für suchen wir Unter­stützung durch Frei­willige.

Das ist zu tun …

Mith­il­fe bei den täglichen Betreu­ungsauf­gaben in Zusam­me­nar­beit mit den fes­tangestell­ten Betreuern im Arbeits­förder­bere­ich, im Wohn­bere­ich und bei Freizeitak­tiv­itäten außer­halb der Räum­lichkeit­en.

Zei­tum­fang und Dauer …

je Zeit und Engage­ment

Das bieten wir …

Ver­sicherung, Weit­er­bil­dung

Hier wer­den Sie tätig …

Pankow

Kon­takt:

GIB e. V.
Tuch­macher­weg 8/10
13158 Berlin
Ansprech­part­ner: Ernes­tine Brauns
Tele­fon: 030 32503112 — 0172 3104386
E-Mail: e.brauns@gib-ev.de
Inter­net: http://www.gib-ev.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Umwelt, Natur und TiereEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis Alt

Kurz-, mit­tel- und langfristige Frei­willi­gen­di­en­ste

Stand 1

Engage­ment für …

Im Rah­men Work­camps und Frei­willi­gen­di­en­sten ver­mit­teln wir Men­schen zwis­chen 16 und 99 Jahren an gemein­nützige Pro­jek­te und Ein­satzstellen. Auch bei den ijgd selb­st gibt es vielfältige Möglichkeit­en ehre­namtlichen Engage­ments.

Das ist zu tun …

Die Tätigkeits­felder unser­er Frei­willi­gen­di­en­ste sind z.B. Soziales, Ökolo­gie, Demokratie oder Denkmalpflege. Ehre­namtlich­es Engage­ment im Vere­in ist u.a.: Vor­stand­sar­beit, Vere­in­sar­beit in ver­schiede­nen Arbeits­grup­pen, die Leitung von Sem­i­naren und Work­camps.

Zei­tum­fang und Dauer …

2 Wochen bis 18 Monate (Teil- und Vol­lzeit möglich)

Das bieten wir …

päd­a­gogis­che Begleitung während des Frei­willi­gen­di­en­stes, beglei­t­ende Bil­dungss­minare, in langfristi­gen Frei­willi­gen­di­en­sten: u.a. monatlich­es Taschen­geld, Sozialver­sicherung.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Inter­na­tionale Jugendge­mein­schafts­di­en­ste (ijgd)
Glo­gauer Straße 21
10999 Berlin
Ansprech­part­ner: Jose­fine Bom­ba
Tele­fon: 030 612031360
E-Mail: josefine.bomba@ijgd.de
Inter­net: https://www.ijgd.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern

IG Berlin­er Betreu­ungsvere­ine

Stand 1

Engage­ment für …

Wir berat­en, schulen und gewin­nen ehre­namtliche Betreuer/innen. Betreuer/in nach dem Betreu­ungs­ge­setz zu sein bedeutet, einen hil­fs­bedürfti­gen Men­schen rechts­geschäftlich zu vertreten.

Das ist zu tun …

Betreu­ung bedeutet die rechtliche Vertre­tung der zu betreuen­den Per­son unter Ein­beziehung deren Wohls und Wil­lens. Es bedeutet nicht die Über­nahme von Krankenpflege, Begleitun­gen, Hil­fen im Haushalt, Trans­porte usw. Die Auf­gabe für Betreuer ist es dies zu organ­isieren.

Zei­tum­fang und Dauer …

Je nach Fall wenige Stun­den die Woche. Vielle­icht auch mal mehr oder weniger

Das bieten wir …

Kosten­lose Fort­bil­dung und Beratung. Erfahrungsaus­tausch. Jährliche Aufwand­sentschädi­gung von 399 EUR pro Fall und Jahr.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Inter­essens­ge­mein­schaft Berlin­er Betreu­ungsvere­ine
Lück­straße 72
10317 Berlin
Ansprech­part­ner: Jan Salzwedel
Tele­fon: 030 28472424 0
E-Mail: salzwedel@btwerk.de
Inter­net: http://www.berliner-betreuungsvereine.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Umwelt, Natur und TiereEngagiert in Nachbarschaften

Ehre­namtliche für unser Repair Café und andere Grup­penange­bote gesucht

Stand 1

Engage­ment für …

Wir arbeit­en mit kog­ni­tiv, emo­tion­al und/oder sozial beein­trächtigten Men­schen im betreuten Wohnen und in Grup­penange­boten. Außer­dem haben wir unser Café Gren­zen­los, in dem Men­schen mit psy­chis­chen Beein­träch­ti­gun­gen wieder am Arbeit­sleben teil­nehmen kön­nen.

Das ist zu tun …

Sie kön­nen fol­gende Ange­bote bei uns unter­stützen: — Garten­gruppe und andere Grup­penange­bote — unser Repair Café — unser Café Gren­zen­los

Zei­tum­fang und Dauer …

indi­vidu­ell vere­in­bar

Das bieten wir …

Unfall- und Haftpflichtver­sicherung über die Beruf­sgenossen­schaft — Teil­nahme an Fort­bil­dun­gen — Teil­nahme an Fes­ten und Feiern

Hier wer­den Sie tätig …

Baum­schu­len­weg, Alt Trep­tow

Kon­takt:

PSV (Psy­chosozialer Ver­bund) Trep­tow e.V.
Kiefholzs­traße 414
12435 Berlin
Ansprech­part­ner: Nicole Katsche­witz
Tele­fon: 030 53216201 — 0176 64810192
E-Mail: ehrenamt@psv-treptow.de
Inter­net: https://www.psv-treptow.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern

EINE_R VON UNS

Stand 1

Engage­ment für …

Men­schen jeden Alters – unab­hängig von eth­nis­ch­er Herkun­ft, Nation­al­ität, Geschlecht, sex­ueller Ori­en­tierung oder Weltan­schau­ung

Das ist zu tun …

Bei uns gibt es sehr vielfältige und unter­schiedliche Ein­satzmöglichkeit­en für Ehre­namtliche: z.B. Paten­schaften für Geflüchtete, Begleitung von Ferien­fahrten, Fam­i­lien- und Ster­be­be­gleitung im Hos­piz, Freizeitak­tiv­itäten mit Senioren

Zei­tum­fang und Dauer …

Von Tage­sein­sätzen bis zu langfristigem Engage­ment ist alles möglich.

Das bieten wir …

Fach­liche Einar­beitung und Begleitung, Probezeit, Aus­tausch und Super­vi­sion, Weit­er­bil­dung, Ver­sicherung während des Ehre­namts, Aufwandspauschale

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin­weit

Kon­takt:

Human­is­tis­ch­er Ver­band Deutsch­lands Berlin-Bran­den­burg KdöR
Wall­straße 61–65
10179 Berlin
Ansprech­part­ner: Petra Wohlfahrt
Tele­fon: 030 613904221
E-Mail: freiwilligenkoordination@hvd-bb.de
Inter­net: https://humanistisch.de/hvd-bb

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Familie und KinderEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern Engagiert in Katastrophenschutz und SanitätsdienstenEngagiert im SportEngagiert in Bildung und Fortbildung

Ehre­namt im Ama­teur- und Jugend­fuss­ball

Stand 1

Engage­ment für …

Bei rund 400 Fußball-Vere­inen sind eine Menge von Auf­gaben rund um einen Vere­in zu organ­isieren. Ange­fan­gen von ein­fachen Tätigkeit­en bei Ver­anstal­tun­gen bis hin zu der gesamten Organ­i­sa­tion eines Vere­ins. Die Palette ist vielfältig.

Das ist zu tun …

Betreuer, Platzwart, Train­er, Schatzmeis­ter, Vor­sitzen­der, Jugend­wart, Presse­wart Inter­net, Ehre­namts­beauf­tragter, Schied­srichter, Staffelleit­er im Ver­band, uwm.

Zei­tum­fang und Dauer …

2–3x die Woche

Das bieten wir …

Ein hohe Qual­ität an Qual­i­fizierungs­maß­nah­men durch den Ver­band.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Berlin­er Fußb­ball-Ver­band
Hum­boldt­straße 8a
14193 Berlin
Ansprech­part­ner: Gerd Liesegang
Tele­fon: 030 896994141 — 0170 2064230
E-Mail: gerd.liesegang@berlinerfv.de
Inter­net: http://www.berliner-fussball.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in Nachbarschaften

ZeitschenkerIn­nen gesucht!

Stand 1

Engage­ment für …

Im House of Life leben pflegebedürftige Men­schen zwis­chen 20 und 55 Jahren, die aus den unter­schiedlich­sten gesund­heitlichen Grün­den Unter­stützung benöti­gen.

Das ist zu tun …

Unsere ehre­namtlichen ZeitschenkerIn­nen kön­nen Fol­gen­des tun: — Unter­stützung des Café Bohne für die Bewohner­In­nen am Sam­stag und Son­ntag — Unter­stützung des Com­put­er- und Freizeitraumes ein­mal wöchentlich — Besuche einzel­ner Bewohner­In­nen — Unter­stützung von Events

Zei­tum­fang und Dauer …

indi­vidu­ell vere­in­bar

Das bieten wir …

Unfall- und Haftpflichtver­sicherung über die Beruf­sgenossen­schaft — Team-Tre­f­fen — reflek­tierende Gespräche — Klausurtage

Hier wer­den Sie tätig …

Kreuzberg

Kon­takt:

House of Life e.V.
Blüch­er­straße 26 b
10961 Berlin
Ansprech­part­ner: Nicole Katsche­witz
Tele­fon: 030 30645594
E-Mail: house-of-life@gmx.de
Inter­net: https://house-of-life.net

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert von Jung bis Alt

Ehre­namtlich engagiert in der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V.

Stand 1

Engage­ment für …

Sie kön­nen sich für rheumakranke Men­schen unter­schiedlichen Alters engagieren. Sie engagieren sich inner­halb der Selb­sthil­fe­or­gan­i­sa­tion Rheuma-Liga Berlin. Es gibt ganz ver­schiedene For­men für ein Engage­ment.

Das ist zu tun …

Helfer im Gen­er­a­tio­nen­bad, Besuchs­di­enst, Prax­is Engel, Kinder­be­gleitung im Kinder­be­gleit­pro­jekt, Klein­bus­fahrer, Tele­fon­ist, Büro­helfer, Ver­anstal­tung­shelfer

Zei­tum­fang und Dauer …

2–4 Stun­den wöchentlich, 1 bis 4 Mal monatlich

Das bieten wir …

fes­ten Absprech­part­ner, Arbeit im Pro­jekt, Basiss­chu­lung, Fort­bil­dung, Ver­sicherung, Aus­tauschtr­e­f­fen, ggf. Aufwand­sentschädi­gung und Fahrtkosten­er­stat­tung, viele Ver­anstal­tun­gen

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin­weit, Pankow, Mitte, Char­lot­ten­burg, Tem­pel­hof-Schöneberg, Steglitz-Zehlen­dorf, Neukölln

Kon­takt:

Deutsche Rheuma-Liga Berlin e.V.
Marien­dor­fer Damm 161 a
12107 Berlin
Ansprech­part­ner: Bertram Wit­tig
Tele­fon: 030 322902951 — 030 322902950
E-Mail: wittig@rheuma-liga-berlin.de
Inter­net: https://rheuma-liga-berlin.de/

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Familie und KinderEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern

FlughafenSeel­sorge — “Zwis­chen­lan­dung für die Seele”

Stand 1

Engage­ment für …

Zu FlughafenSeelsorger:innen aus­ge­bildete Ehre­namtliche sind präsent an den Berlin­er Flughäfen (Tegel, Schöne­feld), später auch BER. Mit zwei Haup­tamtlichen (evg., kath.) bilden sie ein öku­menis­ches Team. Am BER wird es auch eine Kapelle für litur­gis­che Ange­bote geben.

Das ist zu tun …

Für Angestellte und Pas­sagiere an den Flughäfen sind die Ehre­namtlichen für Gespräche, Rat und Hil­festel­lun­gen bere­it. Manch­mal auch für Tätigkeit­en , die der Sozialar­beit nahe kom­men (zusam­men mit dem Flughafen­Sozial­dienst). Eine 3monatige Aus­bil­dung ist Voraus­set­zung.

Zei­tum­fang und Dauer …

Sehr indi­vidu­ell — “Dien­st­plan” im Inter­net. Erwartet: etwa zwei Ein­sätze pro Monat.

Das bieten wir …

3-monatige Aus­bil­dung (2 Woch­enen­den, 6 Sam­stage); Begleitung durch Mentor:innen, Haup­tamtliche, Fall-Super­vi­sio­nen, Teamtr­e­f­fen; Fort- Weit­er­bil­dung; kirchl. Ehre­namts­bes­tim­mungen

Hier wer­den Sie tätig …

Reinick­endorf (Flughafen Tegel), Bran­den­burg Schöne­feld (Flughafen Schöne­feld und BER)

Kon­takt:

Öku­menis­che FlughafenSeel­sorge (Tegel, Schöne­feld, BER)
Wit­zleben­straße 30
14057 Berlin
Ansprech­part­ner: Wolf­gang Fel­ber
Tele­fon: 030 32000121 — 01577 1545248
E-Mail: w.felber@flughafenseelsorge-berlin.de
Inter­net: https://www.flughafenseelsorge-berlin.de/

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in NachbarschaftenEngagiert für Familie und Kinder

SkF e.V. Berlin — “bären­stark ins Leben®”

Stand 1

Engage­ment für …

„bären­stark ins Leben®“ ist ein Fam­i­lien­paten­schaft­spro­jekt für Fam­i­lien mit Kinder von 0 bis 3 Jahren. Junge Fam­i­lien in ein­er tur­bu­len­ten Fam­i­lien­si­t­u­a­tio­nen erhal­ten Unter­stützung durch einen ehre­namtlichen Fam­i­lien­pat­en.

Das ist zu tun …

Fam­i­lien­pat­en unter­stützen mit all­t­agsprak­tis­chen Tätigkeit­en die Fam­i­lie, wie beispiel­sweise durch die Betreu­ung der Kinder und der Geschwis­terkinder mit Spie­len, Spazierenge­hen und Ent­deck­en von Leben­sräu­men zusam­men mit den Kindern in unmit­tel­bar­er Nähe zum Wohnort.

Zei­tum­fang und Dauer …

2 bis 4 Stun­den wöchentlich bis zu 2 Jahren

Das bieten wir …

Fach­liche Begleitung sowie Fort­bil­dung und Qual­i­fizierung Bescheini­gung über die Tätigkeit und Beglei­tange­bote Ver­sicherungss­chutz und Fahrkosten­er­stat­tung

Hier wer­den Sie tätig …

Mitte Neukölln Tem­pel­hof-Schöneberg

Kon­takt:

Sozial­dienst katholis­ch­er Frauen e.V. Berlin
Brieses­traße 15
12053 Berlin
Ansprech­part­ner: Andrea Keil
Tele­fon: 030 68891266 — 0151 14648745
E-Mail: keil@skf-berlin.de
Inter­net: http://www.skf-berlin.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in Kultur

Engage­mentvielfalt — Men­schen mit Beeinträchtigung/Pflegebedarf unter­stützen — Albert Schweitzer Stiftung — Wohnen & Betreuen

Stand 1

Engage­ment für …

Ältere Men­schen mit Pflegebedarf/Demenz bzw. erwach­sene Men­schen mit geistiger Beein­träch­ti­gung regelmäßig einzeln begleit­en oder mit Grup­penange­boten unter­stützen. Sie bes­tim­men selb­st, wieviel Zeit Sie schenken wollen!

Das ist zu tun …

einzelne Men­schen besuchen/begleiten (Gespräche, Spaziergänge, Cafébe­suche, Aus­flüge, Gesellschaftsspiele) oder Kurse/Gruppen anbi­eten (kochen, vor­lesen, singen/tönen, tanzen, kreativ sein, Gym­nas­tik) oder bei Parties/Veranstaltungen mithelfen

Zei­tum­fang und Dauer …

ca. 2 — 8 Mal pro Monat für jew­eils ca. 2 Stun­den bzw. nach Absprache

Das bieten wir …

Ver­sicherungss­chutz, pro­fes­sionelle Einarbeitung/Begleitung, Fahrkosten­er­stat­tung, Essen und Getränke kostenlos/verbilligt, Engage­ment­nach­weis, Würdi­gungs­feiern, Weit­er­bil­dun­gen

Hier wer­den Sie tätig …

Bezirke: Pankow

Kon­takt:

Albert Schweitzer Stiftung — Wohnen und Betreuen
Bahn­hof­s­traße 32
13129 Berlin
Ansprech­part­ner: Stef­fen Gester
Tele­fon: 030 47477417
E-Mail: SteffenGester@ass-berlin.org
Inter­net: http://www.ass-berlin.org

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis AltEngagiert im Sport

die reha e.v. Soziale Dien­ste mit Kon­tur

Stand 1

Engage­ment für …

Mit unseren Ange­boten unter­stützen wir Men­schen mit geistiger Behinderung/Lernschwierigkeiten oder ein­er seel­is­chen Beein­träch­ti­gung. Also ganz nor­male Men­schen, mit Eigen­heit­en, Eck­en und Kan­ten.

Das ist zu tun …

Ob Sportange­bote, Lit­er­aturkurse, Gartengestal­tung, Begleitung, Spiele, Gespräche, Kochen und Back­en oder Musizieren — bei uns kön­nen Sie Ihren Hob­bys und Inter­essen gemein­sam mit anderen nachge­hen — vielle­icht haben Sie ja auch eine eigene Idee?

Zei­tum­fang und Dauer …

indi­vidu­ell, stun­den­weise, nach Absprache

Das bieten wir …

Ver­sicherung, Fahrkosten, Kostenüber­nahme für Führungszeug­nis

Hier wer­den Sie tätig …

Mitte, Pankow, Marzahn-Hellers­dorf, Licht­en­berg, Friedrichshain-Kreuzberg sowie in Straus­berg und Rüder­s­dorf (MOL)

Kon­takt:

die reha e.v. Soziale Dien­ste mit Kon­tur
Wey­de­mey­er­straße 2/2a
10179 Berlin
Ansprech­part­ner: Hen­rik Woldt
Tele­fon: 030 29341318
E-Mail: henrik.woldt@diereha.de
Inter­net: https://diereha.de/

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei Behinderung

WEISSER RING e.V. — Krim­i­nal­ität­sopfer­hil­fe

Stand 1

Engage­ment für …

Wir helfen Men­schen, die Opfer von Krim­i­nal­ität und Gewalt gewor­den sind. Auch deren Ange­hörige liegen uns am Herzen. Wir tun dies als gemein­nütziger und einziger bun­desweit tätiger Opfer­hil­fevere­in mit über 3.000 ehre­namtlichen Helfern in 420 Außen­stellen.

Das ist zu tun …

Unsere Opfer­helfer wer­den durch ein mehrstu­figes Sem­i­narpro­gramm darauf vor­bere­it­et pro­fes­sionell zu arbeit­en. Die Aus­bil­dung ist sys­tem­a­tisch und method­isch auf dem aktuellen Stand der Wis­senschaft. Opfer­helfer — Mitar­beit in der Öffentlichkeit­sar­beit.

Zei­tum­fang und Dauer …

1–5 Std. wöchentlich

Das bieten wir …

Qual­i­fizierungs­maß­nah­men, Ver­sicherung, Fahrtkosten.

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin­weit

Kon­takt:

WEISSER RING e.V. Lan­des­büro Berlin
Bart­ningallee 24
10557 Berlin
Ansprech­part­ner: Klaus-Peter Zejew­s­ki
Tele­fon: 030 8337060
E-Mail: lbberlin@weisser-ring.de
Inter­net: https://www.weisser-ring.de/

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern Engagiert in Bildung und Fortbildung

Paten­mod­elle des Diakonis­chen Werks

Stand 1

Engage­ment für …

Men­schen, die Unter­stützung beim Ein­stieg in den Arbeits­markt benöti­gen: — Auszu­bildende — Arbeitssuchende mit Fluchthin­ter­grund — Arbeitssuchende mit Behin­derung

Das ist zu tun …

Die Frei­willi­gen unter­stützen als Mentor*innen bzw. Pat*innen durch regelmäßige Tre­f­fen und Beratung. In der Aus­bil­dungs­brücke helfen sie Azu­bis den Beruf­s­ab­schluss zu meis­tern und in der Job­brücke unter­stützen sie Arbeitssuchende beim beru­flichen (Neu)einstieg.

Zei­tum­fang und Dauer …

2 h pro Woche

Das bieten wir …

Wir bieten Frei­willi­gen eine Erstqual­i­fika­tion, ein umfassendes Rah­men­pro­gramm mit Fort­bil­dun­gen und Stammtis­chen sowie Ver­sicherungss­chutz während des Ehre­namts.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Diakonis­ches Werk Berlin-Bran­den­burg-schle­sis­che Ober­lausitz e. V.
Paulsen­straße 55–56
12163 Berlin
Ansprech­part­ner: Char­lotte Schipp­mann
Tele­fon: 030 92213572 — 0176 23214902
E-Mail: regie@ausbildungsbruecke.de
Inter­net: https://www.diakonie-portal.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in NachbarschaftenEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis AltEngagiert in Bildung und Fortbildung

SOPHIA Berlin Gemein­nützige e.V.

Stand 1

Engage­ment für …

Wir suchen Frei­willige für unsere Kiezarbeit, in denen wir für Jed­er­mann ver­schiedene Aktiv­itäten, wie z.B. Vorträge, Krabbel­grup­pen, Musik­ther­a­pie, Bal­ance­train­ing, gemein­sames Kochen, jahreszeitliche Events und Feiern und vieles, vieles mehr anbi­eten.

Das ist zu tun …

Wir suchen ins­beson­dere Frei­willige, die selb­st­ständig fol­gende Kurse leit­en kön­nten: — Englis­chkurs — Tech­nikkurs — Kochkurs — Krabbel­gruppe — Eltern-Kind-Kaf­fee — Hausaus­f­gaben­hil­fe Darüber hin­aus ist immer Hil­fe und Unter­stützung gerne gese­hen.

Zei­tum­fang und Dauer …

je nach Beschäf­ti­gung 2–4 h wöchentlich

Das bieten wir …

Ehre­namtlichen­tr­e­f­fen alle zwei Monate, Fahrkosten­er­stat­tung, Unfall- und Haftpflichtver­sicherung

Hier wer­den Sie tätig …

Marzahn-Hellers­dorf, Licht­en­berg, Marien­felde Süd, Licht­en­rade

Kon­takt:

SOPHIA Berlin Gemein­nützige e.V.
Mehrow­er Allee 52
12687 Berlin
Ansprech­part­ner: Eileen Seibt-Zudse
Tele­fon: 030 930208729 — 0178 3300199
E-Mail: seibt@sophia-berlin.de
Inter­net: http://www.sophia-berlin.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei Behinderung

Mal­teser Besuchs­di­ente und RedeZeit

Stand 1

Engage­ment für …

Ältere, ein­same und kranke Men­schen, demen­ziell verän­derte Men­schen und ihre Ange­höri­gen.

Das ist zu tun …

Sie schenken Men­schen, die allein leben, krank oder ein­sam sind, Ihre Zeit. Sie sind Gespräch­part­ner, lesen vor oder gehen mit Ihnen spazieren. In der Redezeit tele­fonieren Sie mit ein­samen Men­schen und unter­hal­ten sich mit ihnen über “Gott und die Welt”.

Zei­tum­fang und Dauer …

AB 2 Stun­den pro Woche, möglichst regelmäßig (wöschentlich)

Das bieten wir …

Feste Ansprech­part­ner, Begleitung und Qual­i­fika­tion, Erste-Hil­fe-Kurs, Ein­führungssem­i­nar, Haftpflicht- und Unfal­lver­sicherung, Fahrtkosten­er­stat­tung, Feiern und Gemein­schaft

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Mal­teser Hil­fs­di­enst e.V.
Alt-Liet­zow 33
10587 Berlin
Ansprech­part­ner: Karin Haeu­ber
Tele­fon: 030 348003260 — 0151 46168923
E-Mail: karin.haeuber@malteser.org
Inter­net: http://www.malteser-berlin.de/mitarbeit/ehrenamtlich-helfen.html

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Umwelt, Natur und TiereEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis AltEngagiert im Sport

Fam­i­lien­zen­trum MANNA

Stand 1

Engage­ment für …

Unter­stützung des päd­a­gogis­chen Per­son­als in der: Kita (58 Kinder in drei Grup­pen) der offe­nen Nach­mit­tags­be­treu­ung für Grund­schüler Seniorinnen/ Senioren (Sport und Freizei­tange­bote) Demen­zarbeit (Begleitung)

Das ist zu tun …

Engage­ment für Kita- und Grund­schulkinder — Esse­naus­gabe und Küche — Hausaufgabenbetreuung/ Lese­nach­hil­fe — Bas­tel-/ Spiel-/ Sportange­bote — MANNA Garten und Natur­päd­a­gogik — AG Tanz, The­ater, Schach Engage­ment für Senioren Angebotsplanung/ Begleitung von Aus­flü­gen

Zei­tum­fang und Dauer …

ein- bis zweimal wöchentlich 2–4 Stun­den in der offe­nen Nach­mit­tags­bereu­ung oder nach Absp

Das bieten wir …

Haup­tamtliche Begleitung, Feed­back Gespräche, Fort­bil­dung ggf. Super­vi­sion, Ver­sicherung, Über­nahme von Fahrtkosten, Vergün­s­ti­gung (z.B. in Museen), Ein­ladun­gen zu Ver­anstal­tun­gen

Hier wer­den Sie tätig …

Neukölln Gropiusstadt, direkt U Lip­schitza­llee

Kon­takt:

Fam­i­lien­zen­trum MANNA Mal­teser Hil­fs­di­enst e.V.
Lip­schitza­llee 72
12353 Berlin
Ansprech­part­ner: Lars Dit­te­brand
Tele­fon: 030 60258284 — 0179 7513439
E-Mail: lars.dittebrand@malteser.org
Inter­net: https://www.malteser-berlin.de/kinder-jugend-familie-schule/familienzentrum-manna.html

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis Alt

Tele­fon­seel­sorge Berlin e.V.

Stand 1

Engage­ment für …

Bei uns kön­nen sich Frei­willige engagieren, um Men­schen in Not an jedem Tag im Jahr rund um die Uhr am Tele­fon beizustehen.Wir helfen den Anruferin­nen und Anrufern, Gedanken zu ord­nen, Licht ins Dunkel zu brin­gen, Per­spek­tiv­en aufzuzeigen.

Das ist zu tun …

Die ehre­namtliche Mitar­beit ist der Dienst am Tele­fon. Diese Mitar­beit umfasst die Arbeit am Tele­fon auch in der Nacht. Wir suchen Men­schen, die ein­fühlsam, geduldig und belast­bar sind. Ehre­namtliche Mitar­beit­er wer­den sorgfältig auf die Arbeit am Tele­fon vor­bere­it­et.

Zei­tum­fang und Dauer …

Die Aus­bil­dung dauert 1 Jahr

Das bieten wir …

Vielfältige Fort­bil­dun­gen und Super­vi­sio­nen

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin-Neukölln

Kon­takt:

Tele­fon­seel­sorge Berlin e.V.
Nansen­straße 27
12047 Berlin
Ansprech­part­ner: Bar­bara Borg­wardt
Tele­fon: 030 6135023
E-Mail: mail@telefonseelsorge-berlin.de
Inter­net: http://www.telefonseelsorge-berlin.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis Alt

BeSuBer­lin

Stand 1

Engage­ment für …

In Berlin nehmen sich jedes Jahr ca.450 Men­schen das Leben. Im Durch­schnitt hin­ter­lässt jed­er Suizid fünf bis sieben Men­schen, die durch die Erleb­nisse schw­er belastet sind. Die Zahl der Suizid­ver­suche wird von Experten auf die 15–20fache Höhe geschätzt.

Das ist zu tun …

Wir bieten Raum zum Sprechen, zum Trauern, zum Schweigen in unser­er Beratungsstelle, am Tele­fon oder beim gemein­samen Spazier­gang.

Zei­tum­fang und Dauer …

bitte Anfrage an Pro­jek­t­mi­tar­beit­er richt­en

Das bieten wir …

Super­vi­sio­nen und Weit­er­bil­dun­gen. Eigene Erfahrun­gen kön­nen einge­bracht wer­den. Die the­o­retis­chen Grund­la­gen für die Beratungsar­beit wer­den ver­mit­telt.

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin-Neukölln

Kon­takt:

Beratung für Suizid­be­trof­fene
Nansen­straße 27
12047 Berlin
Ansprech­part­ner: Bar­bara Borg­wardt
Tele­fon: 030 6135023
E-Mail: mail@telefonseelsorge-berlin.de
Inter­net: http://www.besu-berlin.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei Behinderung

Besuchs­di­enst der Char­ité

Stand 1

Engage­ment für …

Der Besuchs­di­enst besucht Patien­ten, erledigt Besorgun­gen für die Patien­ten, geht mit den Patien­ten spazieren und führt Gespräche.

Das ist zu tun …

Besorgun­gen erledigen(Getränke, Zeitun­gen, Büch­er). Eventuell vor­lesen. Bei Briefe schreiben eventuell helfen. Bei For­mu­la­ren aus­füllen eventuell helfen. Spazierenge­hen begleit­en. Zuhören, trösten. Gespräche führen

Zei­tum­fang und Dauer …

ein­mal oder zweimal in der Woche, Dauer: 3 Stun­den

Das bieten wir …

Ver­sicherung Fort­bil­dun­gen Fahrkosten

Hier wer­den Sie tätig …

berlin.wedding berlin.mitte berlin.steglitz

Kon­takt:

Kranken­haus­be­suchs­di­enst der Char­ité
Augusten­burg­er­platz 1
13353 Berlin
Ansprech­part­ner: Clau­dine Hor­nung
Tele­fon: 030 450577148
E-Mail:
Inter­net:

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert von Jung bis AltEngagiert in Bildung und Fortbildung

ehre­namtliche Mitar­beit als Tele­fon­seel­sor­gende

Stand 1

Engage­ment für …

Zu den Wesens­merk­malen der Tele­fon­Seel­sorge gehört es, dass das Tele­fon Tag und Nacht durch Mitar­bei­t­ende beset­zt ist, und somit den Anrufend­en in Krisen­si­t­u­a­tio­nen zur Ver­fü­gung ste­ht.

Das ist zu tun …

Nach ein­er kosten­losen qual­i­fizierten Aus­bil­dung ca. 1 Jahr, übernehmen Tele­fon­Seel­sor­gende 3 Jahre (30 Dienste/Jahr) den Dienst – Beauf­tra­gung durch das Kura­to­ri­um der KTS BB – am Tele­fon.

Zei­tum­fang und Dauer …

Für den Dienst, ist jed­er Tag in sechs Schicht­en eingeteilt.

Das bieten wir …

– qual­i­fizierte Aus­bil­dung, die ein Jahr dauert – Aus­bil­dungs­be­gleitung durch erfahrene Ehre­namtliche – regelmäßige Super­vi­sion (Pflicht) – regelmäßige Weit­er­bil­dun­gen (Pflicht)

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin/ deutsch­landweit

Kon­takt:

DWBO e.V. c/o Kirch­liche Tele­fon­Seel­sorge in Berlin und Bran­den­burg (KTS BB)
Post­fach 580251
10412 Berlin
Ansprech­part­ner: Uwe Müller
Tele­fon: 030 440308224 — 0170 2974441
E-Mail: info.berlin@ktsbb.de
Inter­net: http://www.ktsbb.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Familie und Kinder

Fam­i­lien­be­gleit­er und Mehr

Stand 1

Engage­ment für …

Ent­las­tung von Fam­i­lien mit lebensverkürzt erkrank­ten Kindern zu Hause ist die Auf­gabe der Fam­i­lien­be­gleitung. Aber auch am Stan­dort in Pankow gibt es vieles zu tun. Helfen Sie bei Ver­anstal­tun­gen, in der Hauswirtschaft oder im Kinder­hos­piz Son­nen­hof.

Das ist zu tun …

Fam­i­lien­be­gleitung Schatzin­sel (Sec­ond Hand Shop) Boten­fahrten Mith­il­fe bei Ver­anstal­tun­gen (Auf-/ Abbau, Stand­be­treu­ung und Bewirtung) Betreu­ung von Infos­tän­den Garte­nar­beit Haus­deko­ra­tion Küche/ Mahlzeit­en vor­bere­it­en Wäscherei/ Wäsche zusam­men­le­gen

Zei­tum­fang und Dauer …

3–4 Stun­den, Woche/14 Tage/Monat/Einmalig

Das bieten wir …

Haup­tamtliche Koordinatoren/ innen, Super­vi­sion, Unfall- u. Haftpflichtver­sicherung, Ehre­namtsvere­in­barung, Vor­bere­itungskurse, Anerken­nungskul­tur, ggfs. Aufwand­sentschädi­gung.

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin­weit oder direkt bei uns in Pankow, je nach Tätigkeit

Kon­takt:

Björn Schulz Stiftung
Wil­helm-Wolff-Straße 38
13156 Berlin
Ansprech­part­ner: Frank Ewers
Tele­fon: 030 39899835
E-Mail: f.ewers@bjoern-schulz-stiftung.de
Inter­net: http://www.bjoern-schulz-stiftung.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern Engagiert in Katastrophenschutz und Sanitätsdiensten

DRK Lan­desver­band Rotes Kreuz e. V.

Stand 1

Engage­ment für …

Men­schen aller Alter­sklassen, unab­hängig von Geschlecht, sex­ueller Ori­en­tierung, Reli­gion, physis­chen oder kog­ni­tiv­en Ein­schränkun­gen und Herkun­ft

Das ist zu tun …

- Präven­tion und Akut-Hil­fe in Not­la­gen — Ver­mit­tlung von Erste Hil­fe Ken­nt­nis­sen — Jugen­dar­beit — Seniore­nar­beit — Suche, Verbindung und Vere­ini­gung von durch Kon­flikt getren­nte Men­schen — Schwim­maus­bil­dung

Zei­tum­fang und Dauer …

So viel wie jed­er kann und mag

Das bieten wir …

Ver­sicherung, Umfassende Aus- und Weit­er­bil­dungsmöglichkeit­en, Erstat­tung von Fahrkosten, Eine starke Gemein­schaft, Teil sein ein­er wel­tumspan­nen­den Bewe­gung

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

DRK Lan­desver­band Berlin­er Rotes Kreuz e. V.
Baches­traße 11
12161 Berlin
Ansprech­part­ner: Kim John Opper­mann
Tele­fon: 030 6003001190 — 0172 323 83 33
E-Mail: Einsatzdienste@drk-berlin.de
Inter­net: https://www.drk-berlin.de/

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Familie und KinderEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern Engagiert in Bildung und Fortbildung

Chan­cen­paten­schaften

Stand 1

Engage­ment für …

Verbesserung der Teil­habechan­cen von jun­gen Men­schen in und um Kitas und Schulen

Das ist zu tun …

Pro­jek­tar­beit: Frei­willige in und um Kitas und Schulen kön­nen gemein­sam mit den Fördervere­inen vor Ort an den Chan­cen­paten­schaften teil­nehmen und För­der­mit­tel für Teil­habe­pro­jek­te erhal­ten.

Zei­tum­fang und Dauer …

2 h/Woche

Das bieten wir …

Ideelle und finanzielle Förderung; Abrech­nung von Mate­r­i­al-/Ein­tritts-/Fahrtkosten o.ä.

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Lan­desver­band der Kita- und Schulfördervere­ine e.V.
Am Fes­tungs­graben 1
10117 Berlin
Ansprech­part­ner: Aaron Schmidt
Tele­fon: 030 3034 1910 — 0176 73785895
E-Mail: patenschaften@lsfb.de
Inter­net: https://www.lsfb.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in Nachbarschaften

Kon­tak­t­stellen PflegeEngagement/Angebote zur Unter­stützung im All­t­ag

Stand 1

Engage­ment für …

Sie unter­stützen Men­schen mit Hil­fe-, Betreu­ungs- und Pflegebe­darf im Umfeld häus­lich­er Pflege.

Das ist zu tun …

Ehre­namtliche Mitarbeiter_innen begleit­en pflegebedürftige Men­schen und/oder deren Ange­hörige im Besuchs­di­enst. Ein weit­eres Ein­satzfeld der Kon­tak­t­stellen sind die Anleitung und Begleitung von Gesprächs- und Freizeit­grup­pen. Das Engage­ment wird fach­lich begleit­et.

Zei­tum­fang und Dauer …

Nach Absprache, möglichst langfristig

Das bieten wir …

Ver­sicherungss­chutz, Schu­lung, Aufwand­sentschädi­gung

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin­weit

Kon­takt:

Kom­pe­tenzzen­trum Pflegeunterstützung/selko e.V.
Bis­mar­ck­straße 101
10625 Berlin
Ansprech­part­ner: Ina Kam­mer­meier
Tele­fon: 030 89028536
E-Mail: kompetenzzentrum@sekis-berlin.de
Inter­net: https://www.pflegeunterstuetzung-berlin.de/

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in KulturEngagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis Alt

Berlin­er Mobil­ität­shil­fe­di­en­ste

Stand 1

Engage­ment für …

Ältere Berlin­er Bürg­erin­nen und Bürg­er mit Mobil­itätss­chwierigkeit­en (Gehbe­hin­derung, Roll­stuhl, Sehbe­hin­derung), die ihre Woh­nung nicht ohne Hil­fe ver­lassen kön­nen.

Das ist zu tun …

Begleitung, z.B. zum Einkaufen, Spazier­gang, Besuch oder Kul­turver­anstal­tung. Die Begleitung wird anfangs gemein­sam mit haup­tamtlichen Mitar­bei­t­erIn­nen geleis­tet. Weit­ere Einzel­heit­en nach Absprache mit dem Mobil­ität­shil­fe­di­enst in Ihrem Bezirk.

Zei­tum­fang und Dauer …

Nach Absprache mit dem jew­eili­gen Mobil­ität­shil­fe­di­enst in Ihrem Bezirk.

Das bieten wir …

Ler­nange­bote, u.a. rehat­e­chn. Unter­weisung (Roll­stuhlbegl., Blind­en­führg.). Unfall-, und Haftpflichtver­sicherg. sowie ggf. eine kleine Aufwandspauschale. Näheres bitte erfra­gen.

Hier wer­den Sie tätig …

In allen Bezirken.

Kon­takt:

Berlin­er Mobil­ität­shil­fe­di­en­ste (Mhd)
Bülow­straße 66
10783 Berlin
Ansprech­part­ner: Tobias Baur
Tele­fon: 030 8020887–77 — 0177 7875482
E-Mail: t.baur@bbi-consult.de
Inter­net: http://www.berliner-mobilitaetshilfedienste.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei Behinderung

Fürst Don­ners­mar­ck-Stiftung

Stand 1

Engage­ment für …

Die Fürst Don­ners­mar­ck-Stiftung ist eine Stiftung für Men­schen mit Kör­per­be­hin­derung und set­zt sich unter dem Mot­to I love Vielfalt für eine inklu­sive Gesellschaft ein. Wir sind tätig in der Reha­bil­i­ta­tion, dem ambu­lant betreuten Wohnen und in der Freizeit­gestal­tung.

Das ist zu tun …

Unter­stützung bei der Freizeit­gestal­tung von Men­schen mit Behin­derung.

Zei­tum­fang und Dauer …

Je nach indi­vidu­ellem Bedarf

Das bieten wir …

Ver­sicherung, bei Bedarf Fahrkosten­er­stat­tung, ein­mal jährlich eine Ehrung der Frei­willi­gen inner­halb der Stiftung, regelmäßi­gen Aus­tausch, kleines Fort­bil­dungsange­bot

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin­weit, spezielle Ange­bote in Zehlen­dorf und Reinick­endorf

Kon­takt:

Fürst Don­ners­mar­ck-Stiftung
Blisses­traße 12
10713 Berlin
Ansprech­part­ner: Chris­tine Busch
Tele­fon: 030 8211129 — 0172 3288812
E-Mail: ehrenamt@fdst.de
Inter­net: http://www.fdst.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in NachbarschaftenEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis Alt

well­come — Prak­tis­che Hil­fe nach der Geburt

Stand 1

Engage­ment für …

well­come ist Hil­fe von Anfang an: Fam­i­lien, die sich im 1. Jahr nach der Geburt eines Kindes Unter­stützung wün­schen, wen­den sich an well­come. Ehre­namtliche besuchen die Fam­i­lien zu Hause und helfen indi­vidu­ell und all­t­agsprak­tisch, die neue Sit­u­a­tion zu meis­tern.

Das ist zu tun …

well­come ist prak­tis­che Nach­barschaft­shil­fe. Ehre­namtliche fahren z.B. das Baby spazieren, während die Mut­ter sich aus­ruht, begleit­en die Zwill­ingsmut­ter zum Kinder­arzt od. küm­mern sich um Geschwis­ter. Sie sind da und hören zu. Die Auf­gaben wer­den indi­vidu­ell vere­in­bart

Zei­tum­fang und Dauer …

wird indi­vidu­ell vere­in­bart; 1–2mal pro Woche je 2–3 Std. über durch­schnit­tl. 3–5 Mon.

Das bieten wir …

well­come bietet ver­lässliche Ansprech­part­ner, regelmäßige Aus­tauschtr­e­f­fen und Fort­bil­dungsange­bote. Ver­sicherungss­chutz und Erstat­tung von Fahrtkosten sind gewährleis­tet.

Hier wer­den Sie tätig …

Tem­pel­hof-Schöneberg, Steglitz-Zehlen­dorf, Pankow, Friedrichshain-Kreuzberg, Char­lot­ten­burg-Wilmers­dorf, Trep­tow-Köpenick, Neukölln, Span­dau, Mitte, Licht­en­berg

Kon­takt:

well­come — Prak­tis­che Hil­fe nach der Geburt
Liselotte-Her­rmann-Straße 33
10407 Berlin
Ansprech­part­ner: Kat­ja Bren­del
Tele­fon: 030 29493583 — 0163 3397203
E-Mail: berlin@wellcome-online.de
Inter­net: http://www.stuetzrad.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis Alt

Reise­maulwurf e.V.

Stand 1

Engage­ment für …

Der Reise­maulwurf e.V. ist ein gemein­nütziger Vere­in, der Men­schen mit Hil­fe- oder Pflegebe­darf und deren Ange­hörige dazu ermutigt, eine Auszeit und Urlaub zu pla­nen. Ger­ade in Pfle­ge­si­t­u­a­tio­nen ist es wichtig, den Wun­sch nach Erhol­ung und Reisen zuzu­lassen.

Das ist zu tun …

Unter­stützung beim Auf­bau ein­er Beratungs- und Infor­ma­tion­sstruk­tur, Reise­ber­atung für die Ziel­gruppe, Öffentlichkeit­sar­beit (Pressear­beit, Ver­anstal­tung­spräsens), Systemadministration/ Aus­bau der online-Präsen­ta­tion und Daten­bank.

Zei­tum­fang und Dauer …

Flex­i­bel, langfristig oder zu einzel­nen Auf­gaben.

Das bieten wir …

Mit­gestal­ter des demographis­chen Wan­dels sein! Teil eine Idee wer­den – mit allen Möglichkeit­en ein­er wach­senden Unternehmung (ggf. Aufwand­ser­satz, usw).

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin­weit

Kon­takt:

Reise­maulwurf e.V.
Goun­od­straße 46
13088 Berlin
Ansprech­part­ner: André Scholz
Tele­fon: 0179 5935404
E-Mail: info@reisemaulwurf.de
Inter­net: http://www.reisemaulwurf.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert im SportEngagiert in Bildung und Fortbildung

Gemein­sam stark — Die Sportor­gan­i­sa­tion für Men­schen mit geistiger Behin­derung

Stand 1

Engage­ment für …

Spe­cial Olympics Berlin / Bran­den­burg (SOBB) ist eine Sportor­gan­i­sa­tion für Men­schen mit geistiger Behin­derung. Für das Gelin­gen jed­er SOBB Ver­anstal­tung sind wir auf ehre­namtliche Helfer/innen angewiesen, die uns bei der Organ­i­sa­tion und Durch­führung unter­stützen.

Das ist zu tun …

Unter­stützung bei den Gesund­heit­sta­gen Organ­i­sa­tion­shelfer Essen­saus­gabe Wegeleitung Betreu­ung Infos­tände Auf- und Abbau Schied­srichter Kampfrichter Leitung Sportver­anstal­tun­gen Ein­klei­dung und vieles mehr

Zei­tum­fang und Dauer …

ein-oder mehrtägig, ggf. auch nur halb­tags — je nach Ver­anstal­tung

Das bieten wir …

Fahrtkosten Verpfle­gung Sie sind bei unseren Ver­anstal­tun­gen ver­sichert. ggf. Teil­nahme an Fort­bil­dun­gen Schu­lun­gen für den geplanten Ein­satz Helfer-T-Shirts

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit auch Ein­sätze in Bran­den­burg (z. B. Pots­dam ) sind möglich

Kon­takt:

Spe­cial Olympics Berlin / Bran­den­burg
Wotanstraße 18
10365 Berlin
Ansprech­part­ner: Daniela Schulz
Tele­fon: 0163 7958660
E-Mail: daniela.schulz@bb.specialolympics.de
Inter­net: https://specialolympics.de/berlin-brandenburg/

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert in NachbarschaftenEngagiert von Jung bis Alt

Diakonie Hal­testelle. Men­schen begleit­en. Ent­las­tung geben.

Stand 1

Engage­ment für …

Diakonie Hal­testelle küm­mert sich um Men­schen mit einem Pflege­grad, die zu Hause oder in ein­er Wohnge­mein­schaft leben. Wir sind spezial­isiert Men­schen mit Demenz zu begleit­en. Wir besuchen zu Hause, gestal­ten gemein­sam den All­t­ag und organ­isieren Grup­pen­be­treu­ung.

Das ist zu tun …

Sie betreuen zu Hause und/oder in der Gruppe. Beim Besuch zu Hause gehen Sie indi­vidu­ell auf die Bedürfnisse ein. In der Grup­pen­be­treu­ung gestal­ten Sie gemein­sam mit der Fachkraft das Pro­gramm. Wir arbeit­en u.a. nach dem per­so­nen­zen­tri­erten Ansatz Tom Kit­wood.

Zei­tum­fang und Dauer …

Nach Absprache 2 bis 3 Stun­den pro Woche min­destens für 1 Jahr.

Das bieten wir …

Eine Fachkraft als feste Ansprech­per­son, Ver­sicherungss­chutz, Fort­bil­dung, Fachaus­tausch, Super­vi­sion, Aufwand­sentschädi­gung, Berlin­er Frei­willi­gen­Pass, Besuch von Fach­ta­gun­gen.

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin­weit — an mehr als 20 Stan­dorten

Kon­takt:

Diakonis­ches Werk Berlin-Bran­den­burg-schle­sis­che Ober­lausitz e.V.
Paulsen­straße 55/56
12163 Berlin
Ansprech­part­ner: Friederike von Bors­tel
Tele­fon: 030 82097224 — 0172 1517955
E-Mail: borstel.f@dwbo.de
Inter­net: https://www.diakonie-portal.de/diakonie-haltestelle

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungInternational engagiert und für MenschenrechteEngagiert von Jung bis Alt

Berlin­er Aids-Hil­fe

Stand 1

Engage­ment für …

Tele­fonis­che Beratung Mitar­beit im Café Ulrichs, kochen, back­en, Tre­sen­di­en­ste, Bewirtung der Gäste Kranken­haus­be­suchs­di­enst Besuche von Inhaftierten Begleitung Einzel­ner in ihrem Leben­sall­t­ag Sprach­mit­tler­di­en­ste Präven­tion­sar­beit für junge Erwach­sene

Das ist zu tun …

Psy­chosoziale und emo­tionale Unter­stützung von Men­schen mit HIV und Aids, deren Zuge­hörige und Ange­hörige, regelmäßige Kon­tak­te zu Inhaftierten in der Jus­tizvol­lzugsanstalt, Öffentlichkeit­sar­beit für ver­schiedene Ziel­grup­pen, Aufk­lärungsar­beit für Schüler_inenn

Zei­tum­fang und Dauer …

unter­schiedlich, im Durch­schnitt 4–6 Wochen­stun­den

Das bieten wir …

Aus­bil­dung, Super­vi­sion, Weit­er­bil­dun­gen, Unfall- und Haftpflichtver­sicherung, vielfältige Anerken­nungskul­tur, Feste, Aids-Gala

Hier wer­den Sie tätig …

berlin­weit

Kon­takt:

Berlin­er Aids-Hil­fe e.V.
Kurfürstenstraße130
10785 Berlin
Ansprech­part­ner: Anette Lahn
Tele­fon: 030 88564040 — 0176 66564169
E-Mail: anette.lahn@berlin-aidshilfe.de
Inter­net: http://www.berlin-aidshilfe.de

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis AltEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern

Werde Wegbegleiter*in und spende Begeg­nun­gen

Stand 1

Engage­ment für …

geflüchtete Men­schen, Men­schen mit geistiger u./o. psych. Behin­derung, Men­schen mit Demenz, alle­in­ste­hende Senioren mit eingeschränk­ter Mobil­ität, pflegebedürftige, schw­er­stkranke, ster­bende Men­schen

Das ist zu tun …

Tandem­be­gleitung von Geflüchteten, Men­tor­ing, Besuche älter­er, alle­in­ste­hen­der Men­schen, Freizeitak­tiv­itäten, Mobil­ität­shil­fe, Obdachlosen­hil­fe, Hos­pizbe­gleitung, redak­tionelle Arbeit, Social Media, fotografis­che Begleitung, Aktio­nen, Mitor­gan­i­sa­tion von Ver­anstal­tun­gen

Zei­tum­fang und Dauer …

punk­tuell, pro­jek­t­be­zo­gen (6–12 Monate) oder regelmäßig 1x/Woche

Das bieten wir …

Sinns­tif­tende, inter­es­sante Engage­ments, per­sön­liche Beratung, Ansprech­part­ner, Raum f. eigene Ideen, Ver­sicherungss­chutz, Aufwand­sentschädi­gung, Fort­bil­dun­gen, Anerken­nungskul­tur

Hier wer­den Sie tätig …

Berlin­weit (Schw­er­punk­t­bezirke: Reinick­endorf, Pankow, Licht­en­berg, Friedrichshain-Kreuzberg, Neukölln, Trep­tow-Köpenick, Char­lot­ten­burg-Wilmers­dorf)

Kon­takt:

Union­hil­f­swerk Frei­willi­gen­man­age­ment
Richard-Sorge-Straße 21A
10249 Berlin
Ansprech­part­ner: Daniel Büchel
Tele­fon: 030 42265887 — 0171 7630961
E-Mail: freiwillig@unionhilfswerk.de
Inter­net: http://www.unionhilfswerk.de/engagement

Engagiert bei Krankheit, in der Seelsorge und bei BehinderungEngagiert für Familie und KinderEngagiert von Jung bis Alt

musizieren

Stand 1

Engage­ment für …

Assis­tenz von behin­derten Spiel­ern beim Musizieren. Begleitung von behin­derten Men­schen auf dem Weg zur Übungsstätte und zurück Auch nicht behin­derte Spiel­er sind sehr willkom­men.

Das ist zu tun …

Anleit­en der behin­derten Spiel­er. Da wir nicht nach Noten, son­dern nach Farbpunk­ten spie­len, sind keine Vorken­nt­nisse erforder­lich. Begleitung von behin­derten Men­schen auf dem Weg zur Übungsstätte und zurück. Unsere Instru­mente sind: u.A. Pauken und Klangstäbe

Zei­tum­fang und Dauer …

Wir üben Mon­tags von 16.45 bis 18.00 (außer in den Schulfe­rien)

Das bieten wir …

Die Aufwen­dun­gen kön­nen über das per­söhn­liche Bud­get bzw. über die Pflegekasse abgerech­net wer­den.

Hier wer­den Sie tätig …

Wir üben in der Aula der Helene-Häusler-Schule in Berlin-Mitte.

Kon­takt:

Berlin­er Glock­en­spielorch­ester
Kirch­gasse Nr. 5
12043 Berlin
Ansprech­part­ner: Wolf­gang Rit­ter­feld
Tele­fon: 030 6820631 — 0172 3824477 oder 0172 3924813
E-Mail: helgaundmanfredhoffmann@web.de
Inter­net:

International engagiert und für MenschenrechteEngagiert für Familie und KinderEngagiert für Flüchtlinge und Menschen aus anderen Herkunftsländern

Jugend­hil­fe macht‘s möglich!? Rechte junger Geflüchteter und ihre Fam­i­lien stärken.

Stand 1

Engage­ment für …

Seit 1998 set­zt sich der Bun­des­fachver­band unbe­gleit­ete min­der­jährige Flüchtlinge für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Her­anwach­sende ein.

Das ist zu tun …

Im Rah­men ein­er Praktikum/Engagement: Über­set­z­tung Ver­anstal­tung­sun­ter­stüz­tung Berichter­fas­sung und mehr

Zei­tum­fang und Dauer …

min­destens 3 Monate erwün­scht

Das bieten wir …

Fahrtkosten Ver­sicherung Aufwand­sentschädi­gung

Hier wer­den Sie tätig …

Stegliz und Berlin­weit Bun­desweit möglich

Kon­takt:

BumF – Bun­des­fachver­band unbe­gleit­ete min­der­jährige Flüchtlinge e.V.
Paulsen­straße 55 – 56
12163 Berlin
Ansprech­part­ner: Vicky Ger­main
Tele­fon: 030 82097430 — 0176 83212171
E-Mail: v.germain@b-umf.de
Inter­net: https://b-umf.de

Im Börsenkat­a­log 2018
(Druck­fas­sung! Stand März)
suchen und blät­tern

Zurück zur Über­sicht der Ausstel­len­den und ihrer Ange­bote

Aktu­al­isiert: 17.03.2019